862855

Lenovo ThinkPad Edge E420s Produkteinschätzung

20.06.2011 | 08:05 Uhr

Mit dem Lenovo ThinkPad Edge E420s kommt ein 14-Zoll-Notebook auf den Markt, das nach Angaben des chinesischen Computerherstellers speziell auf die Bedürfnisse kleinerer und mittlerer Unternehmen zugeschnitten wurde. Im Inneren arbeitet bereits einer der neuen Sandy-Bridge-Prozessoren, wobei der Anwender die Wahl zwischen dem Intel Core i3-2310M oder dem leistungsstärkeren Intel Core i5-2410M hat. Für die Grafik des Lenovo ThinkPad Edge E420s ist der integrierte Chip Intel GMA HD 3000 sowie die Grafikkarte AMD Radeon HD 6630M mit 1 GB Speicher und DirectX-11-Unterstützung verantwortlich.

Vorteile des Lenovo ThinkPad Edge E420s: Sehr ansprechend sind die Eingabegeräte des Lenovo ThinkPad Edge E420s geraten. Die Tastatur ist auch für Vielschreiber geeignet und bietet ausreichend dimensionierte Tasten. Das angenehm groß dimensionierte Touchpad versteht auch Multi-Touch-Gesten und ermöglicht zusammen mit dem TrackPoint die präzise Steuerung des Lenovo ThinkPad Edge E420s. Dank der am aktuellen Bedarf orientierten automatischen Umschaltung zwischen integrierten Grafikchip und dezidierter Grafikkarte ist der Strombedarf niedrig und die Akku-Laufzeit bei wenig rechenintensiven Anwendungen ansprechend. Überzeugen kann das Lenovo ThinkPad Edge E420s zudem hinsichtlich der Multimedia-Performance.

Nachteile des Lenovo ThinkPad Edge E420s: Das größte Manko des Lenovo ThinkPad Edge E420s ist der schwache Bildschirm. Dieser ist wegen der davor verbauten Glasscheibe hochglänzend, woraus starke Reflexionen resultieren. Auch die Auflösung von 1.366x768 Bildpunkten, die niedrige Helligkeit sowie schlechte Kontrast- und Schwarzwerte sind für einen Bildschirm in einem Gerät der Business-Klasse enttäuschend. Sowohl der Deckel des Lenovo ThinkPad Edge E420 als auch die verbauten Scharniere wirken zudem wenig stabil. Der Akku ist mit nur vier Zellen ziemlich schwach ausgestattet. Deshalb überrascht es wenig, dass ihm unter Last recht schnell der Saft ausgeht. Zu allem Überfluss ist er fest verbaut und kann so nicht einfach gegen einen stärkeren Ersatz ausgetauscht werden. Einen USB-3.0-Anschluss sucht man beim Lenovo ThinkPad Edge E420s vergebens. Der Sound aus den internen Lautsprechern klingt recht dünn.

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Nach Angaben von Lenovo soll das Lenovo ThinkPad Edge E420s Office-Notebook vor allem bei kleinen Unternehmen Anklang finden. Im Büroalltag können wir uns das 14 Zoll Notebook mit einer nativen Auflösung von 1366 x 768 Pixel und der hochglänzenden Bildschirmoberfläche aber weniger vorstellen. Das Bild eines Office-Notebooks für private Anwender, das auf bewährte Eckpunkte der professionellen Geräte zurückgreift und dabei ein schickes Design bietet, trifft schon eher zu.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
862855