12328

HP Compaq 6910p

11.04.2008 | 10:00 Uhr |

Das leichte HP Compaq 6910p verspricht solide Business-Klasse für Profi-Anwender mit gehobenen Ansprüchen. Wir haben uns den 14-Zoll-Laptop genau angesehen.

Verarbeitung: Das Gehäuse und der Displaydeckel des HP Compaq 6910p sind sehr stabil verarbeitet. Das dunkelgraue Einheits-Design fällt nicht besonders auf und vermeidet Neiddebatten in der Firma.

Das HP Compaq 6910p gehört zu den schnellsten Business-Notebooks
Vergrößern Das HP Compaq 6910p gehört zu den schnellsten Business-Notebooks
© 2014

Geschwindigkeit: Der Core 2 Duo T7500 (2,2 GHz) im HP Compaq 6910p bürgt für hohe Rechenleistung. Im Leistungstest Sysmark 2007 liegt das Notebook mit 112 Punkten daher auch in der Spitzengruppe – bis auf das Ergebnis bei Bild- und Videobearbeitung sind auch die Werte in den Einzeltests überdurchschnittlich. Die integrierte Chipsatzgrafik macht das Notebook zwar spieleuntauglich - sie ist aber stromsparend, was für ein Business-Notebook sehr viel wichtiger ist.

Mobilität: Im Akkutest schaffte das HP Compaq 6910p knapp vier Stunden ohne Netzstrom – sehr ordentlich. Deutlich verlängern lässt sich die Laufzeit durch den optionalen Reiseakku (8 Zellen) für rund 150 Euro oder einen 12-Zellen-Akku (rund 215 Euro), der sich aufgrund des integrierten Netzanschlusses auch dann laden lässt, wenn er nicht im Notebook steckt. Das geringe Gewicht von 2,28 Kilogramm macht das Notebook zum idealen Begleiter für unterwegs.

Ausstattung: Die Ausstattung ist ganz auf den Geschäftsanwender ausgelegt: Da spielt die Festplatten-Größe - beim HP Compaq 6910p nur 160 GB - eine kleinere Rolle als beispielsweise das Kommunikations-Equipment: Hier glänzt das HP-Notebook mit Gigabit-LAN, 11n-WLAN, Bluetooth und einem UMTS/HSDPA-Modem. Auch die Schnittstellen weisen auf den Business-Charakter des Laptops hin – zum Beispiel der Smartcard-Leser auf der rechten Seite, der Fingerprint-Scanner sowie die beiden Dockinganschlüsse auf der Unterseite – einmal für einen Zusatzakkku, einmal für eine Dockingstation. Ein weiteres Profi-Merkmal ist das Centrino-Pro-Logo: Es weist darauf hin, dass das HP Compaq 6910p über spezielle Funktionen zur Fernwartung verfügt. Außerdem besitzt das Notebook einen speziellen Festplattenschutz sowie Software-Tools zum Einrichten von Passwörtern und zum Erstellen von Backups. Diese Backup-Software sollte man auch unbedingt nutzen, denn HP legt dem Compaq 6910p kein Recovery-Medium bei.

Ergonomie: Das matte Display ist nicht besonders hell - Leuchtdichte, Kontrast und Helligkeitsverteilung reichen aber für den Einsatz am Schreibtisch vollkommen aus. Der Lichtsensor (Tastenkombination Fn+F11) hilft dagegen nur selten - er regelt die Helligkeit in den meisten Fällen zu weit herunter. Farben zeigte das Display recht kräftig mit einem kleinen Rotstich an. Der stabile Blickwinkel ist ziemlich klein, was für ein Notebook, das man auch in Flugzeug und Bahn nutzt, nicht nachteilig ist: So kann der Sitznachbar den Bildschirminhalt nur schwer erkennen. Unter hoher Last drehte der Lüfter hörbar auf, störte aber aufgrund des gleichmäßigen Laufgeräuschs subjektiv nicht so stark wie es die Messwerte andeuten.

Handhabung: Der Mauszeiger lässt sich sowohl per Touchpad als auch Trackpoint steuern. Vom Trackpoint rutscht der Finger beim Bedienen aber häufig ab, deshalb bevorzugten unsere Tester das Touchpad. Die Tastatur ist sehr stabil eingebaut, und das deutliche Tasten-Feedback macht auch längere Schreibsitzungen stressfrei.

Fazit: Das HP Compaq 6910p ist ein solides Business-Notebook ohne größere Schwächen. Es ist rechenstark und bietet trotzdem eine gute Akkulaufzeit. Weitere Pluspunkte sind seine solide Verarbeitung und die dreijährige Garantie.

HD-Line 90 W ADAPTER Netzteil Notebook Ladegerät für HP/Dell Pavilion dv7 dv7 - 1000 Stromversorgung für Laptop 19 V 4.74 A HP Compaq 2510p HP Compaq 2710p HP Compaq 6510b HP Compaq 6515b HP Compaq 6530b HP Compaq 6535b HP Compaq 6710b HP Compaq 6715b HP Compaq 6

HP Compaq 6910p im Video-Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
12328