238711

Subnotebook Samsung X460-Premium P8600 Perris im Test

03.08.2009 | 09:00 Uhr |

Das Samsung X460-Premium P8600 Perris wiegt trotz 14-Zoll-Display weniger als zwei Kilogramm. Außerdem ist das Subnotebook schnell und schön.

Das Samsung X460-Premium P8600 Perris ist fast konkurrenzlos. Zumindest, wenn es um das Verhältnis von Gewicht zu Displaydiagonale geht. Denn es gibt nur sehr wenige Notebooks mit 14-Zoll-Bildschirm, die weniger als zwei Kilogramm wiegen - sogar einige 13-Zoll-Notebooks sind schwerer als das Samsung X460-Premium P8600 Perris. Neben dem großen Display setzt sich das Samsung X460-Premium P8600 Perris auch durch hohe Rechenleistung und üppige Ausstattung von anderen Subnotebooks ab: Unter anderem bringt es einen eingebauten DVD-Brenner mit.

Tempo
Mit einem Ergebnis von 121 Punkten im Sysmark 2007 muss sich das Samsung X460-Premium P8600 Perris nicht vor größeren Multimedia- oder Spiele-Notebooks verstecken. Für die hohe Rechenleistung sorgt unter anderem die schnelle Dual-Core-CPU Intel Core 2 Duo P8600 mit 2,4 GHz. Selbst für ein Spiel zwischendurch bringt das Samsung X460-Premium P8600 Perris genug Kraft mit: Die Grafikkarte Nvidia Geforce 9200M GS wird echten Spielern nicht genügen. Für ältere Spiele wie F.E.A.R. reicht ihre Leistung aber durchaus.

Ausstattung
Das Samsung X460-Premium P8600 Perris bringt einen DVD-Brenner und eine recht große Festplatte mit. Wie es sich für ein Business-Subnotebook gehört, stimmt auch die Netzwerk-Ausstattung mit Gigabit-LAN, 11n-WLAN und Bluetooth. Bei den Schnittstellen muss man nur auf Firewire und e-SATA verzichten, ansonsten bringt das Samsung X460-Premium P8600 Perris alle wichtigen Anschlüsse mit - unter anderem HDMI, dreimal USB, Fingerprint-Leser sowie Dockinganschluss.

Das 14-Zoll-Display des Samsung X460 spiegelt zwar, ist aber auch sehr hell
Vergrößern Das 14-Zoll-Display des Samsung X460 spiegelt zwar, ist aber auch sehr hell
© 2014

Akkulaufzeit
Der 6-Zellen-.Standard-Akku (57 Wh) reichte für knapp über vier Stunden. Das ist sehr ordentlich - allerdings gönnt sich das Samsung X460-Premium P8600 Perris mit rund 14 Watt verhältnismäßig viel Leistung. Mit dem optionalen 9-Zellen-Akku erreichte das Samsung-Subnotebook rund sechs Stunden Laufzeit. Auch das Gewicht ist für ein Subnotebook ziemlich üppig: Das Samsung X460-Premium P8600 Perris wiegt knapp unter zwei Kilogramm. Pfiffig: Auf dem Akku lässt sich der Ladestand an kleinen Leuchtpunkten ablesen.

Dank des großen Akkus hält das Samsung X460 sechs Stunden ohne Netzstrom durch
Vergrößern Dank des großen Akkus hält das Samsung X460 sechs Stunden ohne Netzstrom durch
© 2014

Ergonomie
Das spiegelnde Display passt zwar zum glanzlackierten Gehäuse des Samsung X460-Premium P8600 Perris: Business-Anwender bevorzugen aber ein entspiegeltes Display. Das 14-Zoll-Display im Samsung X460-Premium P8600 Perris leuchtet allerdings sehr hell - es überstrahlt damit auch unter freiem Himmel die Reflexionen einigermaßen und lässt sich gut ablesen. Der Bildschirm bietet einen größeren Blickwinkel als die meisten 12- und 13-Zoll-Displays in Subnotebooks. Einziger Schwachpunkt: Der Kontrast lag sehr niedrig.
Trotz der leistungsstarken CPU störte der Lüfter im Test auch nicht, wenn das Subnotebook unter Last stand.

Handhabung
Samsung spart sich beim X460-Premium P8600 Perris spezielle Tasten für den schnellen Zugriff aufs WLAN oder zum Ändern der Lautstärke: Das regelt man beim Subnotebook alles über die Funktionstasten. Die Tastatur besitzt Standard-Größe: Anders als bei den meisten Notebooks liegen die Tasten beim Samsung X460-Premium P8600 Perris nicht direkt nebeneinander, sondern haben einen kleinen Abstand. Im Test zeigte sich die Tastatur sehr stabil und auch beim schnellen Tippen leise. Allerdings bemängelten unsere Tester den kaum merklichen Tastenanschlag. Positiv: Das große Gehäuse bietet viel Platz zum Ablegen der Hände beim Tippen.

Fazit: Es gibt kaum ein Subnotebook, das schneller und besser ausgestattet ist als das Samsung X460-Premium P8600 Perris. Mit kleineren Subnotebooks kann es beim Gewicht nicht mithalten. Deshalb ist das Samsung X460-Premium P8600 Perris unsere Empfehlung für Anwender, die ein möglichst großes Display in einem möglichst leichten Notebook suchen.

Alternativen: Das Sony VGN-Z41MD/B liegt bei Rechentempo und Ausstattung auf dem hohen Niveau des Samsung X460-Premium P8600 Perris. Allerdings ist das 13,1-Zoll-Subnotebook deutlich leichter und ausdauernder.

Varianten: Samsung X460-Premium P8600 Perris (getestet)
Samsung X460-Premium P7450 Pino: mit Core 2 Duo P7450 (2,13 GHz), 3 GB RAM, 160 GB Festplatte

0 Kommentare zu diesem Artikel
238711