72034

Cherry Life Nano M-300R

29.09.2008 | 10:37 Uhr |

Die Laserfunkmaus Cherry Life Nano M-300R richtet sich an Notebook-Besitzer, die die Maus unterwegs jederzeit einsatzbereit mit dem Notebook verbunden haben möchten.

Dafür besitzt sie einen Mini-USB-Empfänger, der während des Transports in der Notebooktasche im USB-Port eingestöpselt bleiben kann. Der Empfänger ist in etwa so breit und so hoch wie ein USB-Port und ragt deutlich weniger als einen Zentimeter aus dem Notebook heraus, er nimmt also wirklich keinen Platz weg und kann in der Tat beim Verstauen des Notebooks in der Notebooktasche eingestöpselt bleiben. Somit empfiehlt sich die Cherry Life Nano M-300R für Business-Reisende, die unterwegs im Zug, in der U-Bahn oder sonstwo sofort mit der Maus am Notebook losarbeiten wollen.

Die zum USB-Empfänger gehörige PC-Maus lässt sich mit einem On/Off-Schalter an der Unterseite abschalten, wenn man sie nicht benötigt. Das spart Strom, den wiederum eine AA-Batterie liefert, die im Lieferumfang ebenso enthalten ist wie eine kleine gedruckte Bedienungsanleitung. Ebenfalls an der Unterseite der Maus gibt ein kleines Staufach für den USB-Empfänger, um diesen sicher verstauen zu können, wenn man die Maus nicht mehr benötigt.

Die Maus besitzt fünf Tasten, eine Software zu deren Programmierung wird nicht mitgeliefert, die Maus wird stattdessen komplett ohne Software ausgeliefert. Damit ist sie völlig plattformunabhängig und lässt sich beispielsweise auch auf einem Linux-Notebook wie dem Dell Inspiron 1525 betreiben. Nur ein USB-Port muss vorhanden sein (wobei es in der Praxis natürlich mehr als ein USB-Port sein sollt, damit noch ein Anschluss für Sticks und externe Geräte frei ist). In unserem Test konnte ein herkömmlicher USB-Stick problemlos im oberen von zwei am Notebook vorhandenen USB-Ports eingesteckt werden, während im unteren Port der USB-Empfänger für die Cherry-Maus eingesteckt war. Der USB-Empfänger behinderte den Stick also platzmäßig nicht.

Hinter dem Scrollrad ziemlich in der Mitte der Mausoberfläche befindet sich ein Umschalter, mit dem sich die Auflösung des Lasersensors der Maus umschalten lässt. Zwischen 800 und 1600 dpi - je nachdem wie schnell der Mauszeiger reagieren soll. Für Textverarbeitung und Officearbeiten eignen sich 800 dpi sicherlich besser.

Die Funkverbindung erfolgt auf der 2,4-Gigahertz-Frequenz, wobei sich laut Cherry mehrere Geräte zusammen in einem Raum betreiben lassen sollen ohne sich gegenseitig zu behindern. Die Reichweite gibt Cherry mit fünf Meter an.

Das Styling der Maus ist gelungen und passt zu jedem Business-Notebook, der Nager aus dem oberpfälzischen Auerbach (der allerdings in China gefertigt wurde) bietet der Maus eine angenehme Auflagefläche und dürfte Ermüdungserscheinungen auch bei längerem Einsatz verhindern.

Die M330 R Life Nano ist für Rechtshänder konzipiert. Die Life Nano Wireless Laser Mobile Mouse M330 R der Cherry GmbH ist ab Oktober 2008 im Fachhandel verfügbar. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 29,99 Euro, Cherry gibt fünf Jahre Garantie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
72034