Laplink Gold 12 erlaubt mobilen Anwendern den Zugriff auf den Desktop-PC. Sie können auf Dateien zugreifen, PC und Notebook synchronisieren, Anwendungen auf dem Desktop-PC ausführen und Mails lesen und senden.

Laplink Gold 12 erlaubt mobilen Anwendern den Zugriff auf den Desktop-PC. Sie können auf Dateien zugreifen, PC und Notebook synchronisieren, Anwendungen auf dem Desktop-PC ausführen und Mails lesen und senden.

Interessant: Laplink Gold 12 erkennt beim Synchronisieren, welche Dateien auf einem von zwei Rechnern verändert wurden und kopiert nur die veränderten Dateien auf den anderen PC. Mit Laplink Gold 12 lassen sich auch Verbindungen zwischen verschiedenen Windows-Versionen herstellen. Die Verbindung kann über Modem, Kabel, DFÜ oder Infrarot erfolgen. Die neue Funktion Laplink Internet erlaubt den Aufbau von sicheren Verbindungen über das Internet und durch Firewalls hindurch. Remote Desktop ermöglichst den Fernzugriff auf Windows XP Professional sowie 2000- und 2003-Server. Ein Antivirus-Schutz untersucht jetzt übertragene Dateien.

Gut: Ein USB-2.0-Kabel liegt bei, das für einen hohen Datendurchsatz sorgt. Die Handhabung von Laplink ist kinderleicht. Für die verschiedenen Dienste stehen umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung. Das Handbuch hinterließ einen guten Eindruck.

Alternative: Vergleichbare Funktionen und ähnliche Leistung bietet das Programm PC Anywhere 11.5 ( www.symantec.de ).

Gesamtergebnis:

Leistung (50 %) 1
Bedienung (35 %) 1,5
Dokumentation (5 %) 2
Installation/De-Installation (5 %) 1,5
Systemanforderungen (5 %) 2

Gesamtnote:

1,3

Anbieter:

Laplink Software

Weblink:

www.laplink.de

Preis:

140 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98SE/ME, 2000, XP, Server 2000/2003

Prozessor:

Pentium 133

RAM:

64 MB

Plattenplatz:

30 MB für Vollinstallation

Sonstiges:

USB-2.0-Kabel liegt bei

Sprache:

deutsch

0 Kommentare zu diesem Artikel
8388