225190

Langmeier Backup 4

14.05.2007 | 08:30 Uhr |

Langmeier Backup sicher Dateien und will das für den Anwender besonders einfach erledigen. Im Test zeigt sich, wie gut das Tool ist.

Langmeier Backup startet nach der schnellen Installation im „Easy“-Modus. Hier präsentiert sich das Sicherungs-Tool in einem Programmfenster mit den wichtigsten Funktionen zum Sichern, Wiederherstellen, Planen und Prüfen eines Backups. Diese unkomplizierte Darstellung gefällt uns gut. Zum Datensichern öffnet sich ein Dialogfeld, in das der Anwender per Drag&Drop die gewünschten Dateien und Ordner ablegt. Leider funktioniert dieses nicht mit allen Daten – Verzeichnisse wie den Systemordner „Eigene Dateien“ kann der Benutzer nur über die Hinzufügen-Schaltfläche zum Sichern auswählen.
Für Anwender von Microsoft-Programmen: Es lassen sich die Maildatenbank aus Outlook und Outlook Express sowie die Favoriten aus dem Internet Explorer zum Backup hinzuzufügen.
Als Sicherungsziel hat der Benutzer drei zur Auswahl: Daten können lokal gesichert werden, auf einem Server im LAN oder übers Internet mittels FTP-Protokoll. Es ist möglich, das Backup zu zippen und mit dem AES-256-Algorithmus zu verschlüsseln. Für jeden angelegten Backup-Satz kann ein Symbol auf dem Desktop abgelegt werden. Das macht das Starten einer Datensicherung sehr einfach.
Es geht noch einfacher: Mit der Planungs-Funktion definiert der Benutzer eine zeitgesteuerte Datensicherung. Das Backup kann auch direkt nach dem Einschalten erfolgen oder vor dem Abmelden; der Anwender kann eine Sicherung automatisch starten lassen, wenn der Computer gerade im Leerlauf ist oder ebenso nach Einlegen eines Datenträgers in ein bestimmtes Laufwerk.
Manch einer, der das Backup-Tool einsetzt, stolpert an diversen Stellen über etwas eigentümliche Bezeichnungen wie „Dateien verzippen“ und „Historisierte Dateien entfernen“. Der Grund: Langmeier Software ist eine Schweizer Firma und an manchen Stellen bricht der Dialekt durch.

Fazit: Ein einfach zu bedienendes Backup-Programm, das fast allen Ansprüchen gerecht wird. Kleines Manko: Die Benachrichtigung erfolgt nur als Meldung auf dem Desktop, eine Mitteilung per Mail fehlt.

Alternative: Bereits für 25 Euro gibt es das Programm Backup Maker ( www.ascomp.net ) mit ähnlichem Funktionsumfang.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 2,0
Bedienung (35%): Note 1,0
Dokumentation (5%): Note 2,0
Installation/De-Installation (5%): Note 1,0
Systemanforderungen (5%): Note 1,0

GESAMTNOTE: 1,6

Anbieter:

Langmeier

Weblink:

www.langmeier-software.com

Preis:

30 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98/ME, NT 4, 2000, 2003, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 2 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
225190