Android-Smartphone

LG Optimus L9 im Test

Mittwoch den 19.12.2012 um 15:44 Uhr

von Dennis Steimels

Mittelklasse mit XXL- Display: LG Optimus L9 im Test
Vergrößern Mittelklasse mit XXL- Display: LG Optimus L9 im Test
Um den recht günstigen Preis zu rechtfertigen, verbaut LG im Optimus L9 überwiegend mittelmäßige Hardware. Ausreißer nach oben sind das 4,7-Zoll-Display, der leistungsstarke Akku und Android 4.0. Mit den Großen kann es zwar nicht konkurrieren, legt im Test dennoch eine ordentliche Performance ab.
LG spricht mit dem Optimus L9 vor allem Sparfüchse an, die an Highend-Ansätzen zu einem günstigen Preis interessiert sind. Auch Einsteiger könnten gefallen an dem großen Smartphone finden. Denn kein anderes Mobilgerät in der Preisklasse bietet ein solches XXL-Display und großzügig dimensionierten Akku plus halbwegs aktueller Android-Version.
LG Optimus L9 im Test-Video
LG Optimus L9 im Test-Video

Handhabung und Display: Großer, blickwinkelstarker Screen

Der Bildschirm im Optimus L9 ist für ein Mittelklasse-Smartphone ungewöhnlich groß. Satte 4,7 Zoll misst er in der Bilddiagonalen, löst dabei aber nur mit 540 x 960 Pixeln auf. Wir errechnen aus Größe und Auflösung eine geringe Pixeldichte von 234 ppi. Inhalte zeigt das Display dennoch recht scharf an, nur Schriften kommen teilweise etwas matschig rüber und Farben wirken etwas blass. Dank der verwendeten IPS-Technik bietet es zudem einen hohen Blickwinkel. Richtig hell leuchtet das Display mit 286,10 cd/m² allerdings nicht, auch die Kontrastmessung könnte besser sein.

Die Haptik geht in Ordnung, denn das Gerät ist gerade mal
9,1 Millimeter dick. Dazu sorgt die geriffelte Rückseite für einen
sicheren Halt.
Vergrößern Die Haptik geht in Ordnung, denn das Gerät ist gerade mal 9,1 Millimeter dick. Dazu sorgt die geriffelte Rückseite für einen sicheren Halt.

Von vorne betrachtet sieht das Smartphone recht ansprechend aus, wirkt gar edel. Der Eindruck verflüchtigt sich, wenn wir dsa Gerät umdrehen, denn auf der Rückseite und am Rahmen dominiert billiger Kunststoff. Die Akkuabdeckung ist sogar noch dünner als die des Samsung Galaxy S3 und wirkt keineswegs stabil. Darunter verstecken sich der wechselbare Akku, ein Slot für die SIM-Karte und ein Steckplatz für Micro-SD zur Speichererweiterung. Die Haptik geht dafür in Ordnung, denn das Gerät ist gerade mal 9,1 Millimeter dick und die geriffelte Rückseite sorgt für einen sicheren Halt. Der Home-Button unterhalb des Bildschirms sollte leichter dürckbar sein, Sie müssen deutlich mehr Kraft aufwenden als bei vergleichbaren Smartphones, um die Taste zu betätigen.

Handhabung und Bildschirmqualität LG Electronics Optimus L9 (Note: 1,98)
Verarbeitungsqualität 2 = hoch
Menüführung 1 = sehr einfach
Akku wechselbar ja
Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik 1 / kapazitiv
Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte IPS / 11,9 Zentimeter (4,7 Zoll) / 540 x 960 Pixel / 234 ppi
Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit 685:1 / 286 cd/m²
Die Akkuabdeckung ist noch dünner als die des Samsung
Galaxy S3 und wirkt keineswegs stabil.
Vergrößern Die Akkuabdeckung ist noch dünner als die des Samsung Galaxy S3 und wirkt keineswegs stabil.

Internet und Geschwindigkeit: Gute Performance

Das Herzstück des LG Optimus L9 bilden die auf 1 GHz getaktete Dual-Core-CPU und der 1 GB große Arbeitsspeicher. Sie bringen genügend Leistung mit, um alltägliche Aufgaben locker zu meistern. Zudem fallen uns selbst beim Wechsel der Menü- und Widget-Seiten keine Ruckler auf. Darüber hinaus reagiert der Touchscreen schnell und präzise auf Eingaben.

Der Browser arbeitet ebenfalls recht zügig. Er kann zwar nicht mit den Spitzenmodellen im Benchmark Sunspider konkurrieren, in dem er 2084 Millisekunden für die vorgegebenen Javascript-Aufgaben benötigt - Die besten Androiden brauchen nur die Hälfte der Zeit. In der Praxis sieht es dafür gut aus: Die Ladezeiten von komplexen Seiten liegen bei rund fünf Sekunden, via HSPA+ (21,1 Mbit/s) müssen Sie sich knapp zwei Sekunden länger gedulden. Das Navigieren auf einer Webseite klappt wunderbar, nur beim Zoomen dauert es einen kurzen Moment, bis die Seite neue Ansicht geladen ist, solange treten weiße Flächen auf.

Internet und Geschwindigkeit LG Electronics Optimus L9 (Note: 3,68)
Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt 2084 Punkte / ja
Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench) 00:24 Minuten / 01:43 Minuten / 2120 Punkte

Mobilität: Großer Akku, viel dahinter

Unter der abnehmbaren Rückseite verstecken sich der
wechselbare Akku, ein Slot für die SIM-Karte und ein Steckplatz für
Micro-SD zur Speichererweiterung.
Vergrößern Unter der abnehmbaren Rückseite verstecken sich der wechselbare Akku, ein Slot für die SIM-Karte und ein Steckplatz für Micro-SD zur Speichererweiterung.

Der Stromspender leistet ganze 2150 mAh - untypisch für ein günstiges Smartphone. Er versorgt das Optimus L9 im Test Dauer-Surfen 06:51 Stunden mit Strom. Das schaffen die meisten Highend-Geräte nicht. Aufgrund der vielen Plastikteile und der guten Verteilung auf der gesamten Fläche, fällt das Gewicht von 125 Gramm gar nicht auf. Es fühlt sich in der Hand extrem leicht an.

Mobilität LG Electronics Optimus L9 (Note: 2,80)
Akkulaufzeit 06:51 Stunden
Gewicht 125 Gramm

Software und Betriebssystem: "Nur" Android 4.0

Das Optimus L9 wird ab Werk mit Android 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert. Ob ein Update auf Jelly Bean (Android 4.1 und 4.2) erfolgen wird, ist derzeit nicht bekannt.

An vorinstallierter Software spart LG nicht, denn der Hersteller packt einige Programme in den Speicher: Dazu gehören ein App-Manager, eine Backup-Anwendung, ein Dateimanager, ein Radio sowie ein Sprachrekorder. Als Office-Programm ist Polaris zum Schreiben und Lesen von Dokumenten mit dabei. Übrigens beläuft sich der Speicher auf vier GB, wovon allerdings nur 2,3 zu Ihrer freien Verfügung stehen. Immerhin lässt sich der Speicher um bis zu 32 GB per Micro-SD-Karte aufstocken.

Multimedia: Rauschende Bilder

Fotos produzieren wir mit der 5-Megapixel-Kamera nur in mäßiger Qualität. Denn jedes Bild ist von extremem Bildrauschen betroffen. Dazu kommt ein Rotstich, der sowohl bei Innenaufnahmen unter künstlichem Licht als auch bei Außenaufnahmen auftritt. Die Farben sind zudem etwas blass. Für Schnappschüsse wird die Qualität wohl reichen, eine Digicam kann die Kamera bei weitem nicht ersetzen.

Auch der Camcorder hat mit starkem Bildrauschen zu kämpfen - da nützt auch die Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) nichts. Bei schnellen Schwenkern verzögert das Bild zudem und hängt hinterher. Positiv ist immerhin die Fotofunktion während einer Videoaufnahme. Aber auch hierbei ist die Fotoqualität nicht sehr hoch.

Multimedia LG Electronics Optimus L9 (Note: 2,83)
Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht 2592 x 1944 Bildpunkte / 3 / ja / ja / ja / ja / ja / nein / ja / nein / ja
Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton 1920 x 1080 Bildpunkte / mittel / ja / ja
Videoformate / Audioformate /DLNA / / ja


Fazit des LG Optimus L9: Nichts für Foto-Fans

Das Optimus L9 ist ein günstiges Mittelklasse-Smartphone für Einsteiger und Sparfüchse mit hohen Ansprüchen an gute Hardware. Das viele Plastik vermittelt zwar keinen hochwertigen Eindruck, dafür liegt das Handy angenehm in der Hand. Die Performance passt, denn große Verzögerungen fallen uns nicht auf. Schade nur, dass es wahrscheinlich kein Update auf neue Android-Versionen geben wird. Enttäuscht sind wir von der Kamera, die uns weder bei Foto- noch Videoaufnahmen überzeugen kann, was am Bildrauschen, den blassen Farben und am Rotstich liegt.

TESTERGEBNISSE (NOTEN) LG Electronics Optimus L9
Testnote befriedigend (2,52)
Preis-Leistung günstig
Ausstattung und Software (25 %) 1,92
Handhabung und Bildschirm (25 %) 1,98
Internet und Geschwindigkeit (20 %) 3,68
Mobilität (15 %) 2,80
Multimedia (10 %) 2,83
Service (5%) 1,08
ALLGEMEINE DATEN LG Electronics Optimus L9
Testkategorie Smartphones
Smartphone-Hersteller LG Electronics
Internetadresse von LG Electronics www.lg.com
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 299 Euro
Technische Hotline 01803 / 115411
Garantie 24 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN LG Electronics Optimus L9
Größe (L x B x H in Millimeter) 132 x 68 x 9 Millimeter
Formfaktor Barren
Betriebssystem Android 4.0.4
Prozessor (Takt) (1 GHz. Dual-Core)
3G/4G-Tempo / HSDPA / HSUPA / LTE 21,1 MBit/s / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s / nein
Bluetooth / WLAN / NFC / GPS 3.0 / 802.11n / ja / ja
USB / HDMI / Klinkenstecker Micro / nein / ja
interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang 4000 MB / Micro-SD / nein
Lieferumfang Lade-Adapter, USB.Kabel, Stereo-Headset
Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF ja / ja / ja / ja
installierte Software / verfügbare Apps 70 von 100 Punkten / 1 = sehr viele

Mittwoch den 19.12.2012 um 15:44 Uhr

von Dennis Steimels

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1653387