2178005

LG G5 im Test

15.04.2016 | 09:35 Uhr |

Im Test muss das modulare Smartphone LG G5 beweisen, wie gut es tatsächlich ist. Wir überprüfen Leistung, Kamera, Software und natürlich den Akku. Wir sagen Ihnen, ob sich der Kauf lohnt.

Das LG G5 ist anders. Ganz anders als seine Mitbewerber. Über zusätzliche Module können Sie das Smartphone aufrüsten bzw. spezielle Funktionen nutzen - außerdem lässt sich der Akku austauschen, das ist ebenfalls ein wichtiger Punkt.

Fazit zum LG G5

Der Ansatz des modularen Smartphones ist gutt, jetzt müssen LG und auch Drittanbieter passende Zubehör-Module entwickeln, damit Nutzer diese Besonderheit auch tatsächlich ausnutzen können.

Das Smartphone selbst erfüllt alle Kriterien eines Flaggschiffs. Das Display ist scharf und hell, die Performance ist hoch, Software ist aktuell und die Kamera liefert eine hohe Fotoqualität. Leichte Schwächen gibt es bei schlechteren Lichtverhältnissen. Die Akkulaufzeit ist in Ordnung, bei Bedarf kann der Akku getauscht werden. Außerdem ist der Speicher erweiterbar. Insgesamt bietet LG mit dem G5 eine ernstzunehmende Konkurrenz für Samsung und Co.

+ Modulares System

+ Akku wechselbar

+ Aktuelle Hard- und Software

- Metall-Haptik wie Kunststoff

- Power-Button sehr laut

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

LG Electronics G5

Testnote

gut (1,58)

Preis-Leistung

preiswert

Ausstattung und Software (24 %)

1,18

Handhabung und Bildschirm (24 %)

1,37

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

1,61

Mobilität (19 %)

2,11

Multimedia (10 %)

1,80

Service (3 %)

2,19

Handhabung und Display: Ungewöhnliche 5,3 Zoll groß

Der Bildschirm des LG G5 ist mit 5,3 Zoll kleiner als der im Vorgänger LG G4 . Dafür ist er bei der gleichen Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln (QHD) etwas schärfer, die Punktedichte erhöht sich von 534 ppi auf 554 ppi. Aber, um ehrlich zu sein: In der Praxis macht das keinen Unterschied, da das menschliche Auge in diesem Fall sowieso keine einzelnen Pixel mehr erkennen kann.

Das Display des LG G5 ist scharf und hell.
Vergrößern Das Display des LG G5 ist scharf und hell.
© LG

Wir halten also fest: Das Display ist sehr scharf und blickwinkelstabil. Das LCD zeigt Farben jedoch blasser an als AMOLED-Bildschirme. Dafür ist die Helligkeit deutlich höher und die Kontrastwerte sind gut.,

LG G5 im Test - Die modulare Zukunft verzögert sich

Das Gehäuse besteht aus Aluminium, auch wenn es sich wie Plastik anfühlt. Das liegt an einer auf dem Metall aufgetragenen Grundierung und einer Farbschicht. Wir hätten eine klassische Alu-Optik attraktiver gefunden. Der Übergang von Rückseite zum Rahmen ist etwas kantig und nicht smooth. So ist auch das Display zum Rand nicht abgerundet, was die Bedienung des Bildschirms sehr angenehm machen würde. Trotzdem liegt das Smartphone gut in der Hand.

Während die Lauter/Leiser-Wippe von hinten auf die linke Gehäuseseite gewandert ist, befindet sich der Home-Button und gleichzeitiger Fingerabdruck-Sensor weiterhin auf der Rückseite des Smartphones. Im Test stellen wir fest, dass sich dieser nicht sehr hochwertig anfühlt und beim Drücken vergleichsweise laut ist - das sind wir von anderen Geräten und den Vorgängern nicht gewohnt. Das ist zwar nur eine Kleinigkeit, sollte aber dennoch erwähnt werden. Allerdings drücken Nutzer den Button sowieso kaum, da Sie das Display auch über einen Doppeltippen auf den Screen anktiveren können, was ausgesprochen komfortabel ist.

Handhabung und Bildschirmqualität

LG Electronics G5 (Note: 1,37)

Verarbeitungsqualität

hoch

Akku wechselbar

ja

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

Super LCD 5 / 13,5 Zentimeter (5,3 Zoll) / 1440 x 2560 Pixel / 554 ppi

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

2010:1 / 391 cd/m²

Modular: Akku einfach austauschen und Funktionen erweitern

Über die Taste (Modulauswerftaste) an der unteren linke Gehäuseseite können Sie den Boden des Smartphones öffnen bzw. aus dem restlichen Gerät ziehen. Sie können jetzt entweder den Akku tauschen oder ein anderes Modul verwenden - beispielsweise das Modul LG Cam Plus einsetzen.

LG Cam Plus
Vergrößern LG Cam Plus
© LG

Dieses Modul bietet Ihnen physische Tasten und Räder, um etwa die Profi-Einstellungen der Kamera-App besser und eventuell schneller zu bedienen. Außerdem können Sie das Smartphone mit dem Modul deutlich besser greifen und ruhiger fotografieren. Weil die Kamera recht viel Akku verbraucht, ist im Cam Plus ein Akku mit 1200 mAh integriert. Das Cam Plus ist optional erhältlich und kostet 99 Euro. Bei Vorbestellungen liegt das Modul bereits dem Gerät bei.

Ab Marktstart wird auch das Erweiterungsmodul Hi-Fi Plus verfügbar sein mit Bang & Olufsen Sound mit 32 Bit Hi-Fi DAC + AMP für eine bessere Audioqualität. Das Modul ist derzeit für 149 Euro vorbestellbar.

LG Friends
Vergrößern LG Friends
© LG

Neben den beiden Produkten wird es unter anderem eine VR-Brille geben. Diese und weitere Zubehöre sind und werden übrigens unter der Bezeichnung "LG Friends" optional erhältlich sein. Mit der App " LG Friends Manager" können Sie unter anderem Friends-Geräte mit dem Smartphone verbinden und verwalten.

In unserem nachfolgenden Hands-On-Video des LG G5 zeigen wir Ihnen, welche Module es gibt und wie man sie nutzt - leider standen uns die Module nicht für unseren "echten" Test zur Verfügung:

Modulares Phone: LG G5 im Hands-on

Internet und Geschwindigkeit: CPU mit 4 Kernen an Bord

Im LG G5 arbeitet die neu entwickelte CPU Qualcomm Snapdragon 820 mit 4 Kernen und einer Taktrate von 2,2 GHz. Ja, "nur" 4 Kerne! Smartphones nutzen in der Regel sowieso nicht alle 8 Kerne aus, das ist eher eine Marketing-Sache. Der 820er zeigt in unseren Benchmark, dass er richtig stark ist: Im Smartbench 2012 erreicht er 11007 Punkte, im Antutu Benchmark sind 133.468 Punkte drin, womit das G5 sogar das Samsung Galaxy S7 Edge mit seinen 128.636 Punkten abhängt. Im 3DMark sind beide Geräte auf einem Niveau, das G5 liegt mit 28.206 Punkten nur minimal unter den 28.778 Punkten des S7 Edge.

Nur die Javascript-Aufgaben im Standard-Browser Chrome verarbeitet das LG G5 nicht so schnell wie seine Flaggschiff-Konkurrenz. Im Sunspider benötigt er dafür 591 Millisekunden. Das geht beim erst kürzlich vorgestellten iPhone SE mit nur 212 Millisekunden deutlich schneller. Auch im Javascript-Benchmark Jetstream hat das LG G5 gegenüber dem S7 Edge das Nachsehen: knapp 51.000 gegen 69.000 Punkte.

Internet und Geschwindigkeit

LG Electronics G5 (Note: 1,61)

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

590 Millisekunden / nein

Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench)

00:25 Minuten / 00:51 Minuten / 11 007 Punkte

Mobilität: Akku austauschbar

Wir messen eine Akkulaufzeit von 8,5 Stunden in unserem Test: Hierbei ruft der Firefox-Browser alle 10 Sekunden eine neue Webseite auf bei etwa 75-prozentiger Helligkeit. Die Laufzeit ist geringer als beim Galaxy S7, bei diesem ist der Akku aber auch geringfügig größer und das Display einen Tick kleiner. In der Praxis hält das LG G5 aber locker bis zum Abend aus. Falls Sie es aber zu intensiv oder mal länger nutzen, können Sie immerhin den Akku tauschen.

Mobilität

LG Electronics G5 (Note: 2,11)

Akkulaufzeit

08:31 Stunden

Gewicht

159 Gramm

Ausstattung und Software: Speicher erweiterbar

Das LG G5 ist mit aktuellen Funkstandards wie LTE Cat6, Bluetooth 4.2, NFC und WLAN-ac ausgestattet. Die Software ist mit Android 6.0.1 auch auf neuestem Stand. Die kommt im insgesamt 32 GB großen Speicher unter, davon sind jedoch nur knapp 21,5 GB frei von Ihnen nutzbar. Reicht das nicht, ist noch Platz für eine Micro-SD-Karte, um den Speicher um bis zu 2 TB zu erweitern - wenn es jetzt doch nur 2-TB-Karten gäbe.

Multimedia: 2 Hauptkameras im G5

Auf der Rückseite des G5 sitzen gleich 2 Kameras. Eine klassisches Standardkamera mit 16 Megapixeln sowie eine 8-Megapixel-Kamera mit Weitwinkelobjektiv. Und das braucht man tatsächlich öfter als man denkt. Gerade bei Landschaftsaufnahmen oder sehr hohen Gebäuden, die unbedingt auf ein Bild sollen (Beispiel: New York), ist ein 135-Grad-Weitwinkel klar von Vorteil.

Auf der Rückseite sitzen die Standard- sowie die Weitwinkelkamera und der Power-Button, der gleichzeitig auch der Fingerprint-Sensor ist.
Vergrößern Auf der Rückseite sitzen die Standard- sowie die Weitwinkelkamera und der Power-Button, der gleichzeitig auch der Fingerprint-Sensor ist.
© LG

Der Wechsel zwischen beiden Kameras ist sehr smooth und schnell. Die Fotoqualität ist gerade bei Tageslicht besonders gut. Selbst bei schlechteren Lichtverhältnissen fängt die Kamera dank ihrer f/1.8-Blende noch genügend Licht ein - überblendet aber teilweise. Setzen Sie den Fokus auf die hellste Stelle, wird das Foto jedoch Ihrem Anspruch gerecht. Auch zieht das Livebild bei schwachem Licht etwas nach, ist also träge. Und es kann mal einen Moment dauern, bis die Kamera tatsächlich auslöst.

In der Kamera-App können Sie verschiedene Modi wie Panorama, Multi View oder Pop Out auswählen. Zudem gibt es einen Profi-Modus, in dem Sie manuell Werte wie den Weißabgleich, Iso-Werte oder die Blende einstellen können. Darüber hinaus können Sie Fotos nicht nur im JPEG-, sondern auch im RAW-Format aufnehmen.

Multimedia

LG Electronics G5 (Note: 1,80)

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht

5312 x 2988 Bildpunkte / 1 / ja / ja / ja / ja / ja / ja / nein / ja

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

3840 x 2160 Bildpunkte / gut / ja / ja

DLNA

ja

ALLGEMEINE DATEN

LG Electronics G5

Testkategorie

Smartphones

Smartphone-Hersteller

LG Electronics

Internetadresse von LG Electronics

www.lg.com

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

699 Euro

Technische Hotline

01803 / 115411

Garantie

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

LG Electronics G5

Größe (L x B x H in Millimeter)

149 x 74 x 8 Millimeter

Formfaktor

Barren

Betriebssystem

Android 6.0.1

Prozessor (Takt)

Qualcomm Snapdragon 820 (Quad-Core. 2.2 GHz)

3G/4G-Tempo / LTE

300 MBit/s / ja

Bluetooth / WLAN / NFC / GPS

4.2 / ac / ja / ja

USB / HDMI / Klinkenstecker

Micro / ja (per MHL-Adapter) / ja

interner Speicher / davon frei / Speichererweiterung

32 GB / 21,5 GB / ja (Micro-SD)

Lieferumfang

Lade-Adapter, USB-Typ-C-Kabel, Headset

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

installierte Software / verfügbare Apps

sehr viel / sehr viele

0 Kommentare zu diesem Artikel
2178005