TFT-Bildschirm

Test: LG D2342P

Donnerstag, 03.05.2012 | 15:40 von Bernd Weeser-Krell
LG Flatron D2342P 3D (23 Zoll)
LG Flatron D2342P 3D (23 Zoll)
Preisentwicklung zum Produkt
LG D2342P
Vergrößern LG D2342P
© LG
Der TFT-Bildschirm LG D2342P beherrscht neben herkömmlicher 2D-Wiedergabe auch 3D. LG setzt beim 23-Zöller auf die Polfilter-Technik.
Die Polfilter-Technik des LG D2342P erzeugt den 3D-Effekt nicht durch das abwechselnde Abdunkeln der LCD-Gläser einer Shutter-, sondern nutzt dafür die Polarisations-Technik. Dabei sind die Gläser der 3D-Brille des LG D2342P unterschiedlich polarisiert, so dass sie nur entsprechend aufbereitetes Licht durchlassen. Der TFT-Bildschirm selbst stellt dabei im Prinzip zwei Bilder gleichzeitig dar, die Brillengläser lassen aber nur das für das jeweilige Auge gedachte durch. Abseits der 3D-Technik bietet der LG D2342P im Test wenig Überraschungen. Der 23-Zoll-Monitor im 16:9-Format basiert auf einem entspiegelten TN-Panel mit 1920 x 1080 Bildpunkten und LED-Hintergrundbeleuchtung. 

Bildqualität des LG D2342P: kräftige Farben

Anders als die für Shutter-Technik geeignete TFT-Bildschirme kann der LG D2342P keine 120 Bilder pro Sekunde darstellen, sondern arbeitet durchgehend mit den gängigen 60 Hertz. Beim traditionellen Spielen in 2D gefallen uns die gleichmäßige Ausleuchtung und die satten Farben des TFT-Bildschirms, das dank der Entspiegelung auch in hellen Umgebungen nicht störend reflektiert. Das Kontrastverhältnis des LG D2342P liegt bei guten 928:1 und die LED-Hintergrundbeleuchtung erzeugt auch in dunklen Stellen nur minimale Lichthöfe am Displayrand.

BILDQUALITÄT LG D2342P (Note: 2,26)
Blickwinkelabhängigkeit: horizontal / vertikal gut / gut
Bildschärfe DVI/HDMI gut
Farblinearität / Farbraum gut / gut
Maximale Helligkeit 236 Candela/m²
Helligkeitsverteilung 86 Prozent
Kontrast 928 : 1
Reaktionszeit 12,0 Millisekunden

Ausstattung des LG D2342P: mit HDMI-1.4a-Anschluss

Der LG D2342P besitzt einen DVI-, einen VGA- und einen HDMI-1.4a-Eingang, an dem Sie auch eine Playstation 3 oder einen 3D-fähigen Blu-ray-Player anschließen können. Eine 3D-Brille ist im Lieferumfang. Lautsprecher sind nicht im TFT-Bildschirm integriert.

AUSSTATTUNG LG D2342P (Note: 4,49)
Paneltyp / Seitenverhältnis TN / 16 : 9
Anschlüsse 1 HDMI, 1 DVI, 1 VGA
Extras HDCP, Farbtemperaturvorwahl, 3D-Wiedergabe

Handhabung des LG D2342P: übersichtliches OSM

Beim Bedienkomfort offenbart der LG D2432P einige Mängel. So lässt sich der TFT-Bildschirm zwar um einige Grad nach hinten neigen. Drehen lässt sich der LG D2342P aber nicht, auch eine Höhenverstellung fehlt. Der Vorteil des entspiegelten TFT-Bildschirms wird durch den Klavierlack-Rahmen gemindert, indem sich Lichtquellen spiegeln. Das Menü des LG D2342P ist dafür recht übersichtlich und die Bedienung geht nach etwas Eingewöhnungszeit flott von der Hand.

HANDHABUNG LG D2342P (Note: 2,55)
Bedienbarkeit Menü befriedigend
Erreichbarkeit: Gerätetasten / Schnittstellen befriedigend / befriedigend
Handbuch befriedigend

Stromverbrauch des LG D2342P: rund 25 Watt

Der LG D2432P verbraucht im Betrieb rund 25 Watt - dies ist nicht viel.

STROMVERBRAUCH LG D2342P (Note: 1,02)
Betrieb 24,7 Watt
Standby 0,1 Watt
Aus 0,1 Watt

Fazit

Im 2D-Modus macht der LG D2432P eine gute Figur und die Bildqualität überzeugt dank des hohen Kontrastes und der satten Farben. Beim Spielen in 3D gefällt der Tragekomfort der leichten Polfilterbrille besser als der von Shutter-Brillen und auch die Räumlichkeit und Homogenität des 3D-Effektes kann streckenweise mithalten.

TESTERGEBNIS (NOTEN) LG D2342P
Testnote befriedigend (2,60)
Preis-Leistung preiswert
Bildqualität (45%) 2,26
Bildschirmqualität (15%) 2,84
Ausstattung (15%) 4,49
Handhabung (10%) 2,55
Stromverbrauch (10%) 1,02
Service (5%) 2,50
Aufwertung 0,00 (-)
Abwertung 0,00 (-)
ALLGEMEINE DATEN LG D2342P
Testkategorie TFT-Bildschirme
TFT-Bildschirme LG
LG Internetadresse www.lg.com
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 270 Euro
LGs technische Hotline 01805/473784
Garantiedauer des Herstellers 36 Monate
Donnerstag, 03.05.2012 | 15:40 von Bernd Weeser-Krell
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1447193