1882136

Technisat TechniPlus ISIO 55 Produkteinschätzung

15.03.2014 | 08:05 Uhr

Mit dem TechniPlus ISIO 55 bringt TechniSat einen weiteren 55-Zoll-Bildschirm auf den Markt. Kunden erwartet eine gute Bildqualität und hohe Benutzerfreundlichkeit. Konkurrenz kommt unter anderem von Samsung, zum Beispiel mit dem UE55F7090.

Der 55-Zoll-Bildschirm entspricht einer Bildschirmdiagonale von 139 Zentimetern. Die Auflösung beträgt 1920 x 1080 Pixel. Die Reaktionszeit liegt bei unter 6,5 ms. Zur Ausstattung gehören 3 HDMI- sowie 2 USB-Anschlüsse. Ein Kopfhörerausgang ist vorhanden; dabei ist die Lautstärke separat regelbar. Dem Gerät sind außerdem zwei 3D-Polarisationsbrillen beigelegt. Das Gewicht des TechniSat liegt bei rund 25 Kilogramm. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt 1.999 Euro.

Vorteile des TechniSat TechniPlus ISIO 55

Ein großer Vorteil gegenüber vielen Konkurrenzprodukten ist der integrierte Doppel-Tuner. Mit seiner Hilfe lässt sich zum einen ein bestimmtes Programm verfolgen, zum anderen zeitgleich eine Sendung aufnehmen. Wer also live ein Fußballspiel sieht, kann auf einer externen Festplatte seine Lieblingsserie speichern, die vielleicht zur gleichen Zeit läuft. Der TechniSat TechniPlus ISIO 55 wartet zudem mit einem guten Bild auf. Vor allem das passive 3D-System überzeugt durch Schärfe und Ruckelfreiheit. Dank der beigelegten Brillen steht dem sofortigen 3D-Genuss nichts im Wege.

Bei großen TV-Apparaten kann auch der Stromverbrauch die Kaufentscheidung mit beeinflussen - vor allem wenn das Gerät den ganzen Tag läuft. Der ISIO 55 ist in dieser Hinsicht erfreulich bescheiden: Der Jahresstromverbrauch liegt bei etwa 120 kWh. Angesichts der Größe des Geräts ist das nicht sehr viel. Für den genannten Wert wird ein Betrieb von täglich 4 Stunden angenommen, wobei der TechniSat die übrige Zeit dann im Standby verbringt.

Nachteile des TechniSat TechniPlus ISIO 55

Die Möglichkeiten zur Internetnutzung sind leider begrenzt. Das hat vor allem einen Grund: WLAN-Verbindungen sind nur mit einem separaten Empfänger möglich. Deshalb muss ein so genanntes Dongle gekauft werden, um per WLAN ins Internet zu kommen. Ein kleines Manko ist auch die fehlende automatische Abschaltung der eingebauten Lautsprecher bei Nutzung eines Kopfhörers. Wer also externe Kopfhörer nutzen will, ist immer zum manuellen Abschalten der Lautsprecher gezwungen - ein überflüssiger zusätzlicher Aufwand, der sich vom Hersteller leicht beheben ließe.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Video-Magazin.de , Testberichte.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Video-Magazin.de : 'Im Bildtest schlug sich der 55-Zöller wacker. TechniMotion arbeitet weitgehend sauber und zeigt bei richtiger Einstellung wenige Artefakte. Die 3D-Wiedergabe wirkt zwar knackig, offenbart aber je nach Einstellung und abhängig vom Blickwinkel Übersprechen an Motiven im Vordergrund.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1882136