149058

Sony KDL-46Z4500

19.02.2009 | 15:40 Uhr |

Die 200-HZ-Technik des Sony KDL-46Z4500 verhindert wirksam störende Nachzieheffekte bei schnellen Kamerabewegungen. Auch sonst konnte der 46-Zoll-LCD-TV mit sehr guter Bildqualität und umfangreicher Ausstattung punkten.

Nachdem sich gerade erst die 100-Hertz-Technik bei den LCD-TVs als Standard durchgesetzt hat, legen die Hersteller nach. Sony ist einer der ersten Hersteller, der die Bildwiederholrate verdoppelt und mit dem KDL-46Z4500 einen 200-Hz-Fernseher vorstellt. Diese Vervierfachung des herkömmlichen 50-Hz-Fernseh- und Videosignals soll die bei LCD-Fernsehern typischen Bildunschärfen und Nachzieheffekte bei Kameraschwenks ausmerzen.

Bildqualität: In unserem Testlabor überprüften wir den Sony KDL-46Z4500 deshalb besonders intensiv mit Filmen, Videos und TV-Sportsendungen die schnelle und langsame Kamerabewegungen zeigten. Der Sony KDL-46Z4500 erledigte diesen Testparcours souverän. Wenn überhaupt waren nur äußerst minimale Ruckler und Nachzieheffekte wahrzunehmen.


Auch sonst zeigte der Sony KDL-46Z4500 das bisher beste Bild aller LCD-TVs, die wir bisher im Testlabor überprüften. Blu-Ray-Filme stellte der Fernseher mit einer beeindruckenden Tiefe, sehr guter Bildschärfe und leuchtenden Farben dar. Auch die korrekte und neutrale Farbdarstellung - eine Schwäche von LCD-Fernsehern - gelang dem Sony KDL-46Z4500 besser als anderen LCD-TVs. Hauttöne - die schwierigste Disziplin bei der Darstellung - wirkten bei unseren Tests sehr natürlich.

Dieser Eindruck bestätigte sich auch in den Tests mit DVDs und den diversen digitalen TV-Signalen. Überall war das Bild scharf, zeigte eine große Bildtiefe mit leuchtenden und lebensechten Farben. Lediglich das digitale Signal beim digitalen terrestrischen Fernsehen DVB-T fiel hier ab. Dies liegt jedoch nicht am Sony KDL-46Z4500, sondern am DVB-T-Signal, das nur mit geringer Bandbreite sendet. Viel besser war die Darstellung mit dem eingebauten digitalen Kabel-Tuner DVB-C. Dieses Signal hat eine deutlich höhere Qualität.

Ausstattung: Der Sony KDL-46Z4500 kommt mit allen Schnittstellen, die ein aktueller LCD-TV haben sollte. Neben drei HDMI-Anschlüssen finden sich analoge Komponenten- und Scart-Buchsen. Die HDMI-Schnittstellen der Version 1.3 unterstützen auch unkomprimierten HD-Sound. HD-Filme und Videos können ruckelfrei im 1080p/24-Format wiedergegeben werden.
Daneben besitzt der Sony KDL-46Z4500 eine USB- und eine Ethernet-Schnittstelle. An den USB-Port passt ein Stick oder eine Festplatte. Auf dem Laufwerk gespeicherte Bilder lassen sich per Menü und Fernbedienung zu einer Diaschau zusammenstellen. Ist zusätzlich Musik auf dem Laufwerk gespeichert, geht dies auch mit musikalischer Untermalung. Über den Netz-Anschluss gibt der LCD-TV im Netzwerk verfügbare Bilder und Musik wieder, Videos dagegen nicht.

Handhabung: Das Einstellung des Fernsehers via Bildschirmmenü ist etwas gewöhnungsbedürftig. Hat man sich an die Logik gewöhnt, geht die Konfiguration aber schnell über die Bühne. Die Fernbedienung ist okay, manche wichtigen Tasten liegen aber ungünstig platziert.

Verbrauch: Hier liegt die Schwachstelle des Sony KDL-46Z4500. Negativ zu bewerten ist nicht so sehr der Verbrauch von rund 250 Watt im Betrieb. Dies ist für einen LCD-TV dieser Größe noch hinnehmbar. Vielmehr stört der hohe Energiebedarf im Standby-Betrieb. Nicht weniger als 18 Watt meldete unser Messgerät. Der LCD-TV sollte also bei Nichtgebrauch komplett ausgeschaltet werden. Ein Netzschalter dafür ist vorhanden.

Fazit: Der 46-Zoll-TV Sony KDL-46Z4500 glänzte in unseren Tests mit einer überzeugenden Darstellungsqualität. Welche Bild-Quelle auch zum Einsatz kam, der LCD-TV brachte den Inhalt sehr scharf, kontrastreich und mit leuchtenden und neutralen Farben auf den Schirm. Die 200-Hz-Technik eliminiert erfolgreich störende Schlierenbildung bei schnellen Bewegungen.

Alternativen: Eine Alternative zum KDL-46Z4500 stellt der LCD-TV Samsung LE-40F86BD mit einer sehr guten Bildqualität dar. Besonders gut: Das Samsung-Modell bringt auch das TV-Signal in guter Qualität auf den Schirm. Zukunftssicher dank moderner Schnittstellen und Bildwiedergabemodi.

Varianten:

Sony KDL-40Z4500 (40-Zoll-Modell)
Sony KDL-52Z4500 (52-Zoll-Modell)

Mehr zum Thema LCD

0 Kommentare zu diesem Artikel
149058