1083466

Sony KDL-40EX525 Produkteinschätzung

22.08.2011 | 08:05 Uhr

Der Sony KDL-40EX525 ist ein 3D LED-Fernseher mit flachem 40-Zoll (102 cm) Edge-Bildschirm, der in Full-HD auflöst, über ein X-Reality Bildmodul verfügt und angesichts des niedrigen Preises (UVP 899 Euro) viel Ausstattung bietet, die ansonsten im höheren Preissegment angesiedelt ist.

Vorteile des Sony KDL-40EX525: Das äußere Design erschien elegant in hochglanzschwarzem Kunststoffrahmen mit einer Unterseite in geschliffenem Aluminium-Look, durch EDGE LED ist das Gerät sehr flach. An der Seite wurden die Bedienelemente gut eingepasst, sie haben einen angenehmen Tastendruckpunkt, eine obere Taste erlaubte das komplette Trennen vom Strom. Der großzügige Standfuß sorgte für ausgezeichneten Halt, die Fernbedienung überzeugten mit übersichtlichem Layout und gutem Druckpunkt der Tasten. Auf der Rückseite fanden sich drei HDMI-Anschlüsse, Scart AV, ein digitaler optischer und ein analoger Audio-Ausgang, Komponenten-Video, LNB In für die Satellitenantenne, DVB-T und -C, PC-Audio Line IN und Ethernet LAN, an der Seite ein HDMI, zwei USB, VGA PC IN, Kopfhörerausgang und CI-Slot. Viermal HDMI und optisch digital Out überzeugten für die Preisklasse, die Anschlüsse waren durchweg gut erreichbar. Das Setup war übersichtlich, eine PIN erlaubte Kindersicherung, der Sendersuchlauf erfolgte automatisch und rasch.
Der Sony KDL-40EX525 verfügt über einen Video-Equalizer mit Einstellmöglichkeiten für Hintergrundlicht, Kontrast, Helligkeit, Farbe, Farbton und Farbtemperatur zwischen kalt über neutral bis warm. Bildschärfe, Rauschunterdrückung (dynamisch, MPEG und Pixel) konnten ebenso eingestellt werden, eine Schwarzkorrektur war enthalten, ein automatischer Lichtbegrenzer, Weißabgleich und -Betonung, Detail- und Randverbesserung sowie Farbbrillanz. Der Programmführer erschien hoch übersichtlich. Im Sony KDL-40EX525 fanden sich eine Vielzahl von Bildoptimierern, über das i-Manual wurden Erläuterungen direkt auf dem Bildschirm gegeben. Auf Netzwerk-Features und Qriocity-Service konnte direkt über die Xcross-Media-Bar zugegriffen werden. Durch das PiP-Verfahren wurde zudem nichts von einer aktuellen Sendung verpasst, während Einstellungen im Hauptmenü vorgenommen wurden. Auch ein Anwesenheitssensor über die Options-Taste der Fernbedienung wies der Sony KDL-40EX525 auf, erfreulich für diese Preisklasse. Das Bild des Sony KDL-40EX525 war insgesamt absolut überzeugend, die Multimedia-Möglichkeiten erschienen mehr als umfangreich. Hinsichtlich des Klangs bot der Sony KDL-40EX525 genügend Qualität für den alltäglichen Betrieb. Insbesondere gesprochenes Wort profitierte von der Verständlichkeit über die integrierten Lautsprecher. Der Sony KDL-40EX525 verfügt außerdem über einen HD Triple Tuner, der unter anderem DVB-S/2, C und T ermöglicht. Ins freie Internet (Netzwerkanbindung mit Kabel oder WLAN) ist der Zugang mit dem Sony KDL-40EX525 ebenfalls möglich, als Anschlussmöglichkeiten stehen zwei USB-Slots und vier HDMI-Eingänge zur Verfügung.

Nachteile des Sony KDL-40EX525: Das Display erschien teilweise leicht glossy und spiegelte bei sehr hohem Lichteinfall. Der Klang konnte bei großen Filmen und Musik nicht durchweg überzeugen, es fehlten die Bässe. Die Frame-Interpolationstechnik MotionFlow wurde nicht integriert, das ist jedoch der Preisklasse geschuldet.

PC-WELT-Bestenlisten: Die besten Produkte auf einen Blick

Test-Fazit der Fachmedien

AreaDVD.de : 'Der KDL-40EX525 gefällt als solide verarbeiteter EDGE LED LCD-TV mit geringer Bautiefe und ausgezeichneter Performance im 2D-Betrieb. Inhomogene Helligkeitsverteilung trotz EDGE LED-Technologie müssen wir erfreulicherweise beinahe nirgends mehr beobachten, auch der EX525 macht hier keine Ausnahme. Der Schwarzwert setzt zwar keine Maßstäbe, ist aber im Preissegment durchaus vertretbar und nimmt dem Bild wenig Dynamik.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1083466