Test - Das meint das Web

Sony KDL-32HX755 Produkteinschätzung

Samstag den 10.11.2012 um 08:05 Uhr

Sony KDL-32HX755
Sony KDL-32HX755
Preisentwicklung zum Produkt
Sony KDL-32HX755
Vergrößern Sony KDL-32HX755
© Sony
Einen kompakten und mit allen derzeit aktuellen Features vollgepackten Fernseher stellt der Sony KDL-32HX755 dar. Konkurrenzmodelle sind insbesondere der Panasonic TX-L32DT35E und der Philips 32PDL7906K - welcher davon letztendlich das Rennen macht, hängt auch von den eigenen Präferenzen ab.
Der Sony KDL-32HX755 bietet eine Bildschirmdiagonale von 32 Zoll und eine maximale Auflösung von 1.920 * 1.080 Pixeln, außerdem kann das Gerät sowohl 2D- als auch 3D-Inhalte problemlos darstellen. Darüber hinaus kann der Fernseher entweder durch den sehr guten Standfuß stabil auf dem Boden abgestellt oder mit einer geeigneten Halterung an der Wand angebracht werden. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 749 Euro.

Vorteile des Sony KDL-32HX755

Die wichtigste Aufgabe eines Fernsehens, nämlich das Liefern einer guten Bildqualität, erfüllt dieser 32 Zoll große Vertreter aus Sonys KDL-Reihe tadellos. Sowohl unter 2D als auch im 3D-Betrieb fallen keine negativen Ärgernisse auf. Das Bild kommt sehr ruhig beim Zuschauer an, Ghosting, schwache Kontraste oder deutlich sichtbare Konturfehler gibt es überhaupt nicht zu beanstanden. Ebenfalls positiv fällt auf, dass das Bildsignal unter 3D nicht viel Helligkeit verliert.

Neben der Bildqualität kann auch der Sound überzeugen, was bei Flachbildfernsehern nur selten der Fall ist. Durch die dünne Bauweise ist normalerweise kein Platz für Lautsprecher, die für die volle Klangentfaltung nun einmal ein wenig Freiraum benötigen. Beim Sony KDL-32HX755 ist das anders: Klare Höhen und sogar relativ tiefe, grollende Bässe erfreuen das Ohr des Zuschauers. Wer Wert darauf legt, wird abschließend von diversen Internetfunktionen bei Laune gehalten. Sonys eigene Internetplattform bietet zu diesem Zweck zahlreiche Filme und Serien zum Download an.

Nachteile des Sony KDL-32HX755

Das Anschließen von externen Festplatten ist heutzutage eigentlich Standard, da es kaum eine einfachere Möglichkeit gibt, den eigenen Filmbestand zu archivieren. Leider unterstützt das Gerät jedoch nur FAT32-formatierte Festplatten, NTFS bleibt außen vor. Außerdem können MKV-Videos nicht nativ abgespielt werden, dafür ist entweder ein Blu-ray-Player oder ein anderes kompatibles Mediengerät notwendig. Enttäuschend: Trotz 3D-Funktionalität liegt dem Fernseher nicht einmal eine einzige Shutterbrille bei.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , HiFiTest.de


Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Der Sony KDL-32HX755 bietet ein sehr gutes Bild und tollen Sound. Der schicke Standfuß mit cleveren Einstellmöglichkeiten sowie viele Online- und Internet-Features runden das starke Gesamtpaket ab.' ...

Samstag den 10.11.2012 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1564825