1761248

Philips Brilliance 273P Produkteinschätzung

15.06.2013 | 08:05 Uhr

Groß und günstig: Der Philips Brilliance 273P erklärt anderen Unternehmen den (Preis-)Krieg. Konkurrenten wie der Asus PB278Q oder der 27EA83 von LG müssen sich warm anziehen.

Käufer des Philips Brilliance 273P profitieren von einer Bildschirmdiagonale von 27 Zoll, einer Full-HD-Auflösung und von einem niedrigen Strombedarf. Weiterhin ist das Gerät mit einem TN-Panel ausgestattet und bietet in seiner Größenklasse die beste Energieeffizienz überhaupt. Der Monitor ist höhenverstellbar, eine Pivot-Funktion wird jedoch nicht geboten. Dafür stimmt jedoch der Preis, denn das Gerät wechselt für nur 399 Euro (UVP) den Besitzer.

Vorteile des Philips Brilliance 273P

Der Preisverfall bei großen TFT-Monitoren nimmt immer unglaublichere Ausmaße an. In diesem Fall ist es nämlich zuallererst der Preis, der den potenziellen Kunden beeindrucken soll. Ladenpreise von etwas mehr als 330 Euro sind keine Seltenheit, was in dieser Größenklasse dann doch recht beeindruckend ist. Davon abgesehen bietet der Philips Brilliance 273P einen für diese Größe sehr geringen Stromverbrauch von nur 27 Watt im Betrieb - und auch die restlichen inneren Werte überzeugen.

Die Darstellung wirkt äußerst scharf, Farben und Kontraste werden sehr lebhaft und natürlich wiedergegeben. An der Reaktionszeit von niedrigen vier Millisekunden werden hingegen auch Spieler ihre Freude haben. Bei der ersten Feinjustierung der Monitoreinstellungen hilft außerdem ein übersichtliches Menü, welches auch Anfänger sicher durch die Feinheiten des Geräts navigieren lässt.

Nachteile des Philips Brilliance 273P

Bei der Ausstattung hat Philips nicht gerade die Spendierhosen an. USB- und HDMI-Ports sind zwar vorhanden, aber zusätzliche Kabel im Lieferumfang oder auch eine Webcam werden nicht geboten. Besonders viel Vertrauen scheint der Hersteller außerdem nicht in sein Produkt zu haben, denn nach zwei Jahren erlischt die Garantiezeitspanne schon wieder. Beim Einstellen des Monitors ist Geduld gefragt, denn die Tasten reagieren mitunter recht träge - nichts für Nervenbündel. Auf zusätzliche Extras wie Lautsprecher müssen Käufer des Philips Brilliance 273P ebenso verzichten.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Techradar.com

PC-WELT-Bestenliste: Die besten TFT-Bildschirme

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Der Philips Brillance 273P ist in zweierlei Hinsicht bemerkenswert: Erstens sind 27-Zoll-TFTs unter 350 Euro noch selten, und zweitens verbraucht er im Betrieb nur 27 Watt und bietet damit die beste Energie-Effizienz seiner Klasse. Die Bildqualität ist insgesamt gut, die Ausstattung Durchschnitt.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1761248