224978

Philips 42PFL9703D

27.03.2009 | 12:50 Uhr |

Mit dem Philips 42PFL9703D präsentiert sich in unserem Test ein 42-Zoll-Fernseher mit überzeugender Bildqualität. Der LCD-TV ist mit der Ambilight-Technik ausgestattet und hat einen DVB-T-Tuner integriert.

Der LCD-Fernseher Philips 42PFL9703D präsentiert sich in einem dezent gehalten Gehäuse. Der schmale Panelrand des 42-Zoll-Modells ist nur rund vier Zentimeter breit und aus schwarz eingefärbtem Plexiglas. Besonderheit des Flachbildschirms ist seine Ambilight-Beleuchtung. Ambilight Spectra 3 - so Philips - lässt den Bildschirm größer erscheinen, indem das Umgebungslicht von der Rückseite des LCD-TVs auf die umliegenden Wände projiziert wird. Die Technik passt automatisch Farbe und Helligkeit des TV-Umgebungslichtes an das Fernsehbild an.

Bildqualität: Bei unseren Tests fiel als erstes die sehr hohe Bildschärfe des Philips 42PFL9703D auf. Egal welches Signal - normales Fernsehsignal, DVD oder Blu-Ray - wir zuspielten, die Bildschärfe war immer überdurchschnittlich gut. Ebenso überzeugend war die hohe Helligkeit und die gute Homogentität der Darstellung. In unserem Test maßen wir 363 cd/m2, wobei die Helligkeit (mir messen TVs immer in der Standardeinstellung) bei 50 Prozent lag. Auch der Kontrast von 1835:1 des Philips 42PFL9703D war sehr gut, was sich in einem sehr kontrastreichen Bild mit satten Farben ausdrückte.

Blu-Ray-Filme brachte der Philips 42PFL9703D in einer beeindruckenden Qualität auf den Bildschirm. Die Räumlichkeit und Bildtiefe war excellent, die Farbdarstellung autentisch. Hauttöne - bei der Darstellung tun sich LCDs traditionell schwer - stellte der LCD-TV in unserem Test ebenfalls sehr natürlich dar.

Diese überzeugende Bildqualität bestätigte sich in unseren Tests mit DVD-Filmen und den diversen digitalen TV-Signalen. Die schlechteste Qualität zeigte das DVB-T-Signal, was aber nicht am Philips 42PFL9703D liegt, sondern an der geringen Bandbreite, die das DVB-T-Signal besitzt.

Der Philips 42PFL9703D bietet einige elektronische Helferlein zur Bildverbesserung an. Die Perfect Pixel HD Engine ist für die hohe Bildschärfe, neutrale Fraben und hohen Kontrast verantwortlich. Perfect Natural Motion und 100 Hz Clear LCD verhinderen effektiv Bildunschärfen und Nachzieheffekte bei schnellen Kameraschwenks in Filmen oder beispielweise bei Sportübertragungen. Das beste Ergebnis erzielten wir, als wir Natural Motion auf "minimal" und nicht auf "maximal" einstellten.

Ausstattung: Der Philips 42PFL9703D besitzt alle wichtigen Schnittstellen, die ein aktueller LCD-TV haben sollte. Besonders die vier HDMI-Schnittstellen sind überzeugend. Sie unterstützen den Standard 1.3, der auch unkomprimierten HD-Sound überträgt. Daneben gibt es zwei Scart-, Komponenten- und S-Video-Schnittstellen. Über den USB-Eingang lassen sich Fotos auf den Bildschirm zeigen. Über die Ethernet-Schnittstelle mit DLNA-Zertifizierung kommen Multimedia-Inhalte aus den heimischen Netz auf die Mattscheibe. Daneben hat der Philips 42PFL9703D noch einen CI-Einschub, Kopfhörer-Buchse und einen digitalen Audio-Ausgang. Der LCD-TV beherrscht alle HD-Wiedergabe-Formate bis zu 1080p. Das einzige was dem Philips 42PFL9703D fehlt, ist die Übertragung nach dem 1080p/24-Standard. Der integrierte DVB-T-Tuner hat eine gute Empfangsstärke.

Handhabung: Die wichtigen Schnittstellen liegen auf der Rückseite des Bildschirmes gut erreichbar. Eine HDMI-Schnittstelle liegt auf der linken Gehäuseseite. Das Bildschirmmenü ist logisch aufgebaut und bietet viele Einstellmöglichkeiten.

Stromverbrauch: Philips gibt den Stromverbrauch im Betrieb mit 210 Watt an. Wir maßen nur rund 154 Watt. Dies ist für einen LCD-TV dieser Größe recht niedrig. Mit zugeschaltetem Ambilight lag der Wert mit 187 Watt deutlich höher. Gut: Im Standby-Modus zieht der Fernseher nur 0,6 Watt.

Fazit: Der Philips 42PFL9703D überzeugte im Test mit einer Bildqualität, die sich im Spitzenbereich bewegt. Die Darstellung ist sehr kontrastreich, mit kräftigen und natürlichen Farben. Auch bei der Ausstattung und der Bedienung hinterließ der LCD-TV einen sehr guten Eindruck.

Alternativen: Als Alternative bietet sich der Sony KDL46Z4500 an. Der 46-Zoll-LCD-TV glänzte in unseren Tests ebenfalls mit einer hervorragenden Bildqualität. Die 200-Hz-Technik eliminiert erfolgreich störende Schlierenbildung bei schnellen Bewegungen.

Varianten:

Philips 47PFL9703D (mit 47 Zoll Diagonale)
Philips 52PFL9703D (mit 52 Zoll Diagonale)

0 Kommentare zu diesem Artikel
224978