1149866

Philips 32PFL7406K Produkteinschätzung

15.11.2011 | 08:05 Uhr

Mit dem Philips 32PFL7406K präsentiert der Hersteller einen recht teuren aber dafür auch extrem guten Fernseher der 32-Zoll-Klasse. Ohne wirkliche Schwachpunkte ist das Gerät eines der besten seiner Größenordnung.

Der Philips 32PFL7406K bietet eine Bildschirmdiagonale von 32 Zoll und die übliche FullHD-Auflösung von 1.920 * 1.080 Pixeln. Technisch unterstützt das Gerät alles, was derzeit angesagt ist – sogar an WLAN per USB-WLAN-Adapter wurde gedacht, um im Internet zu surfen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 899€.

Vorteile des Philips 32PFL7406K

Wer gerne auf die unterschiedlichsten Arten Fernsehen guckt, wird mit dem Philips 32PFL7406K wahrscheinlich einen guten Kauf machen, denn der eingebaute Receiver ist DVB-C-, DVB-T- und DVB-S2-fähig – die Notwendigkeit für einen externen Empfänger entfällt somit komplett. Ein CI+-Schacht ist hingegen für den Empfang von Pay-TV-Sendern zuständig und rundet die gute Ausstattung des Philips 32PFL7406K ab. Ein möglicherweise etwas gewöhnungsbedürftiges optisches Highlight präsentiert das Gerät mit dem bekannten Ambilight-Feature, das die Umgebung hinter dem Fernseher mit denselben Farben anstrahlt, die auch aktuell auf dem Bildschirm zu sehen sind. Das Bild des Philips 32PFL7406K bekommt dadurch den Eindruck, wesentlich größer zu sein und gaukelt dem Zuschauer ein wenig mehr räumliche Tiefe vor.

Auch die Bildwiedergabe ist hervorragend. Farben wirken natürlich und nicht überzeichnet, Kontraste sind scharf, Bewegungen flüssig und können auf Wunsch per digitaler Technik noch ein wenig flüssiger ablaufen. An der Soundqualität des Philips 32PFL7406K gibt es ebenfalls nichts zu beanstanden, was für Flachbildfernseher keine Selbstverständlichkeit ist. Zu guter Letzt bietet der Fernseher per USB-Recording eine sehr komfortable Methode, digitale TV-Inhalte auf eine externe Festplatte aufzuzeichnen – ganz ohne DVD-Rekorder oder ähnlichen Geräte.

Nachteile des Philips 32PFL7406K

3D unterstützt der Philips 32PFL7406K nicht – wobei dies kein echter Nachteil ist, da das Gerät damit schließlich auch nicht beworben wird. In sehr dunklen Szenen zeichnet das Gerät das Bild mitunter etwas zu weich, so dass kleine Details verloren gehen, was allerdings nur aufmerksamen Zuschauern auffallen dürfte. Einen richtigen Nachteil bietet der Philips 32PFL7406K bei seinen Menüs, denn die sind teilweise zu verschachtelt aufgebaut – die Konkurrenz kann das besser.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Computerbild.de (Audio Video Foto) , Blog.testsieger.de , Testberichte.de

PC-WELT-Bestenlisten: Die besten Produkte auf einen Blick

Test-Fazit der Fachmedien

Computerbild.de (Audio Video Foto) : 'Der Philips 32PFL7406K lässt mit eingebautem Dreifach-Tuner, guter Bildqualität und Internetfunktionen kaum Wünsche offen und hat das Zeug zum Verkaufsschlager. ' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1149866