1864774

Panasonic TX-L42ETW60 Produkteinschätzung

10.01.2014 | 08:05 Uhr

Gehobene Ausstattung, tadellose Bildqualität, satter Sound: Beim Panasonic TX-L42ETW60 scheint es an nichts zu fehlen. Konkurrenz bekommt der Samsung UE40F7090SL durch den Philips 42PFL6008K.

42 Zoll Bildschirmdiagonale und die übliche Full HD-Auflösung bringt der Panasonic TX-L42ETW60 bei einem Gewicht von 14,5 Kilogramm in seinem Gehäuse unter. Vier TV-Tuner befinden sich ebenfalls an Bord, außerdem gibt es drei HDMI- und zwei USB-Buchsen für den Anschluss zahlreicher Peripherie. Vier 3D-Brillen hat Panasonic gleich mit in die Verpackung gelegt, eventuelle Folgekosten kommen also nicht auf die Verbraucher zu. Als UVP hat das japanische Unternehmen 849 Euro angesetzt.

Vorteile des Panasonic TX-L42ETW60

Bei einem Fernseher kommt es in erster Linie auf die Bildqualität an und genau hier leistet sich dieser Beitrag von Panasonic keine Schwächen: Sowohl im 2D- als auch 3D-Betrieb überzeugt vor allem die extrem gleichmäßige Ausleuchtung. Das Clouding - also die Bildung von Lichthöfen durch die Backlight-Technik - fehlt vollkommen. Doppelte Konturen oder ähnliche Versäumnisse muss der Zuschauer auch in 3D nicht hinnehmen, besser geht es derzeit kaum in dieser Preisklasse.

Angesichts der dünnen Abmessungen des Panasonic TX-L42ETW60 überrascht auch der Sound, denn der dringt überaus satt an die Ohren und kann bei durchschnittlichen Anwendern verhindern, dass zusätzliches Geld in einen Subwoofer investiert werden muss. Überragend gut ist auch der Media Player gelungen: Von einer externen Festplatte spielt das Gerät nämlich auch MKV-Dateien ab, die mit DTS-Ton kodiert wurden - eine Seltenheit unter Fernsehern dieser Preisklasse. Abschließend ist der Stromverbrauch hervorzuheben, denn 48 Watt sind angesichts der gebotenen Technik nicht zu viel.

Nachteile des Panasonic TX-L42ETW60

Negative Aspekte müssen mit der Lupe gesucht werden. Ankreiden könnte man dem Fernseher höchstens, dass keine gehobene Ausstattung beiliegt - wie vielleicht eine integrierte Webcam oder die Steuerung durch Bewegungen. Auch reduziert sich die Auflösung von Filmen im 3D-Betrieb durch die Polarisationstechnik, Shutter-Brillen wären vielleicht die bessere Alternative gewesen. Insgesamt handelt es sich bei allen Kritikpunkten jedoch mehr um Wunschdenken als um wirklich eklatante Schwächen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: etest-heimkino.de , Chip.de , Computerbild.de , Video-Magazin.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Computerbild.de : 'Die neuen Menüs der ETW60-Serie führen eine Spur schneller zu den gewünschten Internet-Extras und Multimedia-Funktionen. Vor allem aber sehen sie schick aus. Darüber hinaus ist der TX-L42ETW60 ein typischer Panasonic-Fernseher mit einfacher Bedienung, gutem Bild und brauchbarem Ton. Ein Schnäppchen ist er allerdings nicht.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1864774