1882154

Loewe Art 40 Produkteinschätzung

02.02.2014 | 08:05 Uhr

Internetfähigkeit wird heutzutage auch für TV-Geräte gefordert. Der Loewe Art 40 ist ein solches "smartes" Produkt. Er gehört zu der beliebten 40-Zoll-Klasse, die einerseits tolle Filmerlebnisse liefert, andererseits aber nicht zu klobig wirkt. Konkurrenten in diesem Format sind der Samsung UE40C8790 oder der Sony KDL-40HX805.

Beim 40-Zoll-Display des Loewe Art 40 handelt es sich um ein Full-HD-LCD mit E-LED-Backlight. Die 3D-Technik basiert auf dem Active Shutter System. Das Gerät bietet Empfangsmöglichkeiten für DVB-T/T2/C/S2 sowie für analoge Nutzung. Zudem ist HDTV-Empfang integriert. Erhältlich ist der Fernseher in vier Farben. Das Gewicht beträgt knapp 16 kg. Der Hersteller gibt einen Verkaufspreis ab 1.200 Euro an.

Vorteile des Loewe Art 40

Die Bildqualität ist über jeden Zweifel erhaben. Die Schärfe ist ausgezeichnet und überzeugt selbst kritische Nutzer. Auch die Helligkeitswerte stimmen: Der Kronacher Hersteller gibt als Leuchtdichte 390 cd/m² an. Das Kontrastverhältnis geht mit 3.500:1 völlig in Ordnung. Eine Reaktionszeit von 6 ms und eine Bildwiederholrate von 200 Hz gewährleisten eine flüssige Wiedergabe. Die Funktion "Filmglättung" tut ihr Übriges, um das laufende Fernsehbild zu optimieren. Wie das Bild, so der Ton: Loewe hat zwei Breitbandlautsprecher integriert, die in der Lage sind, einen kräftigen Klang zu vermitteln.

Loewe Art 40
Vergrößern Loewe Art 40
© Loewe

Die Leistung von 2 x 20 Watt genügt in der Regel, um einen größeren Raum ausreichend zu beschallen. Die Handhabung des Loewe Art 40 funktioniert prima. Mit Hilfe der Benutzeroberfläche "Loewe Assist Media" kann der User zu TV-Kanälen, Radiosendern und Internet-Angeboten navigieren. Via USB oder Heimnetzwerk ist auch die private Mediensammlung stets in Reichweite. Die Anschluss-Vielfalt lässt kaum Wünsche offen. 4 HDMI- und 3 USB-Anschlüsse sind ebenso an Bord wie Common Interface (CI/CI+), LAN und integriertes WLAN - um nur einige wichtige Anschlussmöglichkeiten zu nennen.

Nachteile des Loewe Art 40

Apps sind lediglich für iPad erhältlich. Das heißt: Nur wer dieses mobile Endgerät besitzt, kann beispielsweise die Loewe Assist Media App herunterladen und damit das gesamte TV-Menü per Fingerzeig bedienen. Freunde des Mehrkanal-Tonsystems werden das Fehlen von DTS beklagen. Angesichts der insgesamt umfassenden Ausstattung ist dieses kleine Manko aber gut zu verkraften.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Video Magazin , Digitalfernsehen.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Video Magazin : 'Der Loewe Art 40 empfiehlt sich für design-orientierte Zeitgenossen, die auch beim Bild auf Qualität setzen. Dem Bildmenü fehlt zwar das letzte Quäntchen Rechen-Power, dafür kann der TV aber auch mit seinen Leistungen im Ton und bei der Ausstattung glänzen.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1882154