1905886

LG 29MA73D-PZ Produkteinschätzung

13.06.2014 | 13:41 Uhr

PC-Spielen und Fernsehen an ein und demselben Monitor? Der LG 29MA73D-PZ soll dies nun in Form seines 21:9 Ultra-Wide-Screen-Formats erledigen.

Mit dem derweil rund 380 Euro teuren LG 29MA73D-PZ scheint dem Nutzer jedoch ein relativ ausgefallener Anzeigenspaß zugutezukommen: Die 29 Zoll des TFT-Modells erstrecken sich nämlich im eher untypischen 21:9-Format auf das Bildschirmfeld, wodurch Cineasten und PC-Gamer, aber auch Nutzer, die im Office-Betrieb mehr Platz brauchen, auf einen Dual-Monitor-Betrieb allerdings verzichten möchten angesprochen werden sollen. So lockt LG neben der kinoreifen Auflösung unter anderem noch mit einer Multiuser-Software.

Vorteile des LG 29MA73D-PZ

Einen generellen Vorteil dieses LG-Modells macht wohl schlichtweg dessen Hybrid-Kompatibilität aus: Egal, ob als PC-Monitor oder TV-Bildschirm - der 29MA73D-PZ lässt sich dank CI+-Stecker, DVI-, HDMI- und YUV-Büchse für beide Anwendungen nutzen. Hinzu kommen ein integrierter Hybrid-Tuner und ein Dual-Link-Verteiler, welche einen unkomplizierten Wechsel ermöglichen: Der Bildmeister erkennt automatisch, welchen Modus der Nutzer wünscht und stellt sein Programm dementsprechend um. Apropos Programm: Um die diversen Programmplätze geschickt verwalten zu können, befinden sich alle Sender-, Ton- und Bildeinstellungen auf doppelt gesicherten Speicherplätzen, sodass selbst beim unerwarteten Moduswechsel oder beim PC-Totalausfall via Virenattacke die Einstellungen der verschiedenen Modi nicht verloren gehen.

Hinzu kommt, dass LG mit seiner 4-Screen-Split Anwendung sowohl das Multitasking am PC als auch das Spielen mit mehreren Anwendern deutlich vereinfacht. Nun zur eigentlichen Qualität von Bild und Ton: Der 29MA73D-PZ bietet mit einer Pixelrate von 2.560 x 1.080 Bildpunkten einen scharfen Bildgenuss. Als löblich erweisen sich zudem die hohen Kontrastwerte von 1:5 Millionen und die niedrige Reaktionszeit von 5 Millisekunden. Auch das Soundpaket lässt sich als gut, wenn auch nicht sensationell, bezeichnen. Wer hier noch die eine oder andere zusätzliche Lautsprecherlösung zur Verfügung hat, wird allerdings auch tontechnisch von dem LG 29MA73D-PZ überzeugt sein.

Nachteile des LG 29MA73D-PZ

Nachteile findet man beim 29MA73D-PZ nur wenige. Den größten Kritikpunkt dürfte dabei die mangelhafte Internetkompatibilität darstellen, sobald kein PC am Monitor hängt. Und: Der nicht höhenverstellbare Standfuß macht den Multikönner zumindest im Fernsehermodus etwas unpraktisch. Denn wer nicht über eine ausreichend hohe und stabile TV-Bank verfügt (der LG 29MA73D-PZ bringt rund sechs Kilogramm auf die Waage) könnte im wahrsten Sinne des Wortes von einem recht flachen Bildschirmspaß enttäuscht werden. (die Verstellung der Neigung um 20° nach oben und 5° nach unten ist jedoch möglich)

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Testberichte.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Der 21:9-Monitor LG 29MA73D-PZ ist mit TV-Tunern (DVB-T, DVB-C) sowie einem CI+ Slot ausgestattet, auch eine Fernbedienung bringt er mit. Das IPS-Panel zeigt im Test hohe Bildqualität, die Ausstattung mit vielen Schnittstellen und Soundsystem ist prima. Die Ergonomie erweist sich als gut, der Standfuß ist jedoch nicht höhenverstellbar.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1905886