Farblaserdrucker

Konica Minolta Magicolor 3730DN im Test

Freitag den 26.08.2011 um 15:33 Uhr

von Ines Walke-Chomjakov

Konica Minolta magicolor 3730DN
Konica Minolta magicolor 3730DN
Preisentwicklung zum Produkt
© Hersteller (Konica Minolta)
Im Farblaserdrucker Konica Minolta Magicolor 3730DN liegt das Papier quer im Gehäuse. Das soll die Papierführung flotter machen und so das Arbeitstempo erhöhen. Der Test klopft ab, ob das wirklich stimmt.
Die Papierführung des Farblaserdruckers Konica Minolta Magicolor 3730DN ist eigen. Denn das Papier liegt quer in der Kassette. Außerdem befindet sich der Einzelblatteinzug seitlich am Gehäuse. Folge: Der Konica Minolta Magicolor 3730DN benötigt in der Breite mehr Platz als Farblaserdrucker, die den Papiereinzug an der Gerätevorderseite haben. Dafür ermöglicht die Konstruktion, dass das Papier sehr flott durch den Drucker geführt wird. Das schlägt sich im Test im Arbeitstempo nieder.

Vergleichstest: Die besten Farblaserdrucker

Geschwindigkeit

Der Konica Minolta Magicolor 3730DN erledigte etwa 20 Seiten Grauert-Brief in 1:04 Minuten - das ist flott. Aber so richtig auf Touren kam der Farblaserdrucker erst im Duplex-Modus: Hier dauerte derselbe Auftrag mit 1:09 Minuten gerade einmal 5 Sekunden länger - außergewöhnlich. Auch im Farbmodus gab der Konica Minolta Magicolor 3730DN Gas: So war das 12-seitige PDF-Dokument in 50 Sekunden ausgedruckt - wiederum ein gutes Ergebnis.

GESCHWINDIGKEIT Konica Minolta Magicolor 3730DN
Drucken (s/w): 1 Seite Text / 20 Seiten Text / 12 Seiten PDF 16 / 64 / 47 Sekunden
Drucken (Farbe): 12 Seiten PDF/ 1 Seite Grafik / A4-Foto (Qualitätsmodus) 50 / 17 / 29 Sekunden
1 Seite Text ausdrucken aus Energiesparmodus 37 Sekunden

Ausstattung

Konica Minolta setzt beim Magicolor 3730DN auf GDI als Druckersprache. Da hier die Druckaufbereitung auf den angeschlossenen Rechner ausgelagert wird, kommt der Farblaserdrucker mit einem Arbeitsspeicher von nur 32 MB aus. Die Papierkassette fasst maximal 250 Blatt Papier - das ist okay. Allerdings lässt sich der Konica Minolta Magicolor 3730DN nicht mit einer weiteren Kassette erweitern - ein Manko. An Anschlüssen bringt der Farblaserdrucker USB sowie Ethernet mit. Plus: Der Konica Minolta Magicolor 3730DN unterstützt neben den aktuellen Windows-Betriebssystemen auch ältere Versionen wie etwa Windows 2000.

AUSSTATTUNG Konica Minolta Magicolor 3730DN
Anschlüsse USB, 10/100 MBit/s Ethernet
Bildschirm Bildschirm (nur Text)
Druckeremulationen: GDI / PCL 6 / PS 3 ja / nein / nein
Arbeitsspeicher: vorhanden / maximal nachrüstbar auf 32 / 32 MB
Autom. Duplexdruck ja
Extras -
Treiber für XP, 2000, Vista, 7, Mac OS

Qualität

Im Druckertreiber des Konica Minolta Magicolor 3730DN lässt sich die Auflösung in den Schritten 600 x 600, 1200 x 600 sowie 2400 x 600 festlegen. Das ist genauso praktisch wie der "Spardruck", mit dem sich der Tonerauftrag auf Entwurfsmodus reduzieren lässt. In allen Modi erzeugt der Farblaserdrucker gut lesbare Texte. Bei starker Vergrößerung bleibt leichter Tonernebel um die Buchstaben herum, der die Schärfe jedoch nur minimal beeinträchtigt. Linien zeichnet der Konica Minolta Magicolor 3730DN äußerst fein - egal, ob in Graustufen oder Farbe. Grundsätzlich produziert der Farblaser recht dunkle Farben. Ist allerdings die "Farbanpassung" im Treiber aktiviert, fallen die Farben wesentlich heller aus. Die Drucke erhalten so mehr Details. Trotzdem bleibt ein Raster sichtbar.

Bildergalerie: Die besten Farblaserdrucker

Verbrauch

Für seine Klasse blieb der Stromverbrauch des Konica Minolta Magicolor 3730DN vertretbar. Im Ruhemodus zeigte das Messgerät 15,3 Watt an. Der Wert sank im Energiesparmodus auf 6,8 Watt - noch okay. Gut: Ausgeschaltet trennte sich der Farblaserdrucker komplett vom Stromnetz. Kommen Kartuschen mit hoher Reichweite zum Einsatz, ergeben sich mit 2,2 Cent für das schwarzweiße und 11,4 Cent für das farbige Blatt vertretbare Seitenpreise. Im Lieferumfang finden sich jedoch nur Starterkartuschen mit einer Reichweite von 1000 Seiten in Farbe und 2000 Seiten im Schwarzweiß-Modus.

VERBRAUCH Konica Minolta Magicolor 3730DN
Seitenkosten schwarzweiß/Farbe 2,2 / 11,4 Cent
Starter-Tonerkartuschen reichen für
Schwarz: 2000 Seiten
Farbe: 1000 Seiten
Preis / Reichweite der Tonerkartuschen im Nachkauf
Schwarz: 112 Euro / 5000 Seiten
Farbe: 522 Euro / 5000 Seiten
Stromverbrauch: aus / Energiesparmodus / Betrieb 0,0 / 6,8 / 430
Stromsparend gemäß Energy Star
Tonersparmodus ja

Zum Vergleich: Die besten Farblaser-Multifunktionsgeräte

Freitag den 26.08.2011 um 15:33 Uhr

von Ines Walke-Chomjakov

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
802393