245562

Konica Minolta MC 2430DL

Die Farben fielen natürlich aus, an manchen Stellen aber etwas hell.

Wir hatten bereits das Einstiegsmodell MC 2400W im Labor. Ausstattung: Hier liegen wesentliche Unterschiede. So sind jetzt Treiber für Linux und Mac-OS berücksichtigt. Außerdem ist der Papierschacht abgedeckt, wenn auch nur mit einem Deckel zum Auflegen. Besonderheit: Neben USB bietet der MC 2430DL Schnittstellen für den Netzbetrieb und Pictbridge. Das allein macht aus dem Gerät aber noch keinen Fotodrucker. Leistung: Die Farben fielen zwar natürlich aus, wenn auch an manchen Stellen etwas hell und stets mit erkennbarem Raster sowie leichten Streifen bei Farbflächen. Dafür stimmten die Details. Tonerspritzer beeinträchtigten die Textschärfe - siehe das nur 4 Punkt kleine Buchstabenbild (siehe Abbildung), das wir mit der Spezialkamera unserer Schwesterpublikation tecchannel aufnahmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
245562