9844

Konica Minolta Dimage Z3

02.02.2005 | 12:10 Uhr |

Die Kamera liegt sehr gut in der Hand.

Ausstattung: Blenden- und Zeitautomatik machen die Belichtung bei dieser Kamera flexibel. Die Kandidatin ist mit 32 MB Zwischenspeicher ausgestattet. In ihm werden die Bilder vor dem endgültigen Abspeichern gelagert, was das Arbeitstempo erhöht.
Leistung: Trotz schlechter Eingangs- lieferte die Kamera sehr gute Ausgangsdynamik. Kontrastreiche Bilder sollten Ihnen damit sicher sein. Dafür war das Rauschen ziemlich stark, woran jedoch nicht die interne Scharfzeichnung schuld sein kann - diese arbeitete nämlich ausgezeichnet. Da die Kamera einen ausgesprochen hohen Zoomfaktor hat, fanden wir im Weitwinkelbereich wie erwartet starke Verzeichnungen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
9844