45058

PPT Minimizer 4.0

05.06.2008 | 08:30 Uhr |

PPT Minimizer 4.0 verkleinert Powerpoint-Präsentationen - je nach enthaltenen Bildern und Tabellen um bis zu 90 Prozent.

Schicke Powerpoint-Präsentationen haben längst die Folien für Overhead-Projektoren abgelöst. Kein Wunder, denn mit der Microsoft-Software lassen sich im Handumdrehen Texte, Tabellen, Töne und Filme zu einem Vortrag zusammenfügen. Die Schaubilder haben nur einen Haken: Integrierte Bilder und Excel-Tabellen blähen PPT-Dateien schnell auf mehrere MB auf – sie sind damit ungeeignet für den Versand per Mail. Der überarbeitete PPT Mininimizer 4.0 verspricht, die Dateien auf eine versandfähige Größe einzudampfen. Gleichzeitig spart der Anwender Speicherplatz.

Handhabung : An der Bedienerführung hat sich nichts geändert. Sie ist aufgeräumt und durchdacht - hier gibt es nichts zu beanstanden (Die Vorgängerversion 3.0 wird übrigens von Zonelink als Powerpoint Minimizer angeboten – www.zonelink.de ). Verfeinert hat der Hersteller die Suche: Nun ist es möglich, per Mausklick auszuwählen, nach welchen der diversen PPT-Formate das Tool fahnden soll - von pps bis pot. Neu in Version 4.0 ist auch, dass der Minimizer Word-Dokumente im doc- und dot-Format komprimiert. Im Test bewies das Tool zuerst an einer kleinen, 1,2 MB großen Präsentation sein Können. Das Ergebnis: 52,4 Reduktion bei starker, 44,6 bei mittlerer und 41,0 bei leichter Komprimierung. Das ist kaum besser als mit Version 3.0.

Ihre volle Kraft entwickelt die Software dagegen, wenn sie große PPT-Dateien anpackt. 5,73 MB schrumpften bei starker Komprimierung immerhin um satte 89,3 Prozent. Anschließend ließen wir das Tool an eine 1,2 MB große Word-Datei, in der fünf Bilder enthalten waren. Resultat: 75 Prozent Einsparung bei leichter, 80,1 Prozent bei mittlerer und sogar 89,5 bei starker Komprimierung. Die gezippte Datei lässt sich aus dem Minimizer direkt aufrufen – theoretisch. Im Test klappte dies nur mit Powerpoint, nicht aber mit Word 2000. Sollte mal was schief gehen, ist das aber kein Problem - die Originaldatei bleibt erhalten. Wer Hilfe braucht: Per Klick auf den entsprechenden Button geht’s gleich ab auf die Support-Seite im Internet. Die FAQ-Liste dort ist mager.

Fazit: Das Tool lässt aus aufgeblähten Powerpoint-Präsentation und Word-Dateien die Luft raus - für Privatleute aber eher überdimensioniert.

Alternative: NXPowerlite 3.5 ( www.globell.com ) dampft neben Powerpoint- und Word-Dateien auch noch Excel-Tabellen ein. Preis: rund 50 Euro.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 1,5
Bedienung (35%): Note 2,0
Dokumentation (5%): Note 5,0
Installation/De-Installation (5%): Note 1,0
Systemanforderungen (5%): Note 1,5

GESAMTNOTE: 1,8

Anbieter:

balesio GmbH & Co. KG

Weblink:

www.balesio.com

Preis:

29,95 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98/ME, 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 5,9 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
45058