129648

Kompakter Farblaserdrucker - Dell 1320c

22.08.2007 | 13:15 Uhr |

Mit dem 1320c schlägt Dell einen neuen Weg bei günstigen Farblaserdruckern ein. Eigentlich ist das Gerät kein Netzwerkdrucker, kommt aber trotzdem mit entsprechender Schnittstelle zum nachträglichen Freischalten.

Testbericht

Besonderheit: Laut Leistungsbeschreibung bietet der Farblaserdrucker keine Ethernetschnittstelle. Tatsächlich ist der Netzanschluss jedoch an der Geräterückseite vorhanden. Er lässt sich via Schlüssel freischalten. Das kostet rund 51 Euro extra. So lässt sich der 1320c auch nachträglich netzwerkfähig machen. Etwas unüblich: Das Wechseln der Tonerkassetten passiert über die rechte Gehäuseseite. Ein Standort mit seitlich Platz ist so Pflicht.

Tempo: Hier machte das Dell-Modell eine gute Figur. Wir stoppten durchweg flotte Zeiten - insbesondere 34 Sekunden für das vollfarbige Dreiseitendokument aus Acrobat können sich sehen lassen.

Qualität: Insgesamt war der Tonerauftrag ökonomisch. Deshalb fielen unsere Farbdokumente zwar etwas hell aus, litten aber nicht in Farbgebung und Details. Selbst größere Farbflächen blieben homogen. Außerdem überzeugte die Buchstabenschärfe. Die Ränder sind deutlich auszumachen. die vereinzelten Tonerspritzer beeinträchtigen die Lesbarkeit nur minimal. Das zeigt unser Testbild eines nur 4 Punkt kleinen Textausschnitts, den wir mit der Spezialkamera unserer Schwesterzeitschrift tecchannel aufgenommen haben (siehe Abbildung).

Ausstattung: Als GDI-Drucker kommt der 1320c mit 64 MB Arbeitsspeicher aus. Eine Erweiterung ist nicht vorgesehen. Auch bei Treibern beschränkt sich Dell auf Windows XP, Vista, 2000 und Server 2003 und lässt etwa Mac-Varianten komplett außen vor. Dafür gab's im Test genauso Punkteeinbußen wie für die recht hohen Seitenkosten im Farbbereich. Wir errechneten 11,6 Cent pro Farbblatt. Die Scharzweißseite kommt auf 2,4 Cent. Das ist akzeptabel.

Fazit: Der Farblaserdrucker Dell 1320c ist kompakt gebaut, arbeitete im Test zuverlässig und recht leise. Und das ohne große Einbußen in der Druckqualität und im Arbeitstempo. Für den Preis ausgesprochen viel Leistung.

Vergleichstest: Günstige Laserdrucker

0 Kommentare zu diesem Artikel
129648