27.11.2009, 14:50

Ines Walke-Chomjakov

Kombidrucker fürs Home Office

Das beste Multifunktionsgerät bis 200 Euro

Das ideale Multifunktionsgerät am Heimarbeitsplatz druckt, scannt und kopiert, kostet maximal 200 Euro und verbraucht wenig Tinte und Strom. Der Test präsentiert die besten Alleskönner.
Ihr neues Multifunktionsgerät muss in erster Linie zwei Kriterien erfüllen: Es darf nicht allzu teuer in der Anschaffung sein und soll möglichst sparsam mit Tinte und Strom umgehen. Die aktuelle Top 10 der Multifunktionsgeräte bis 200 Euro gibt Ihnen genau in diesen Punkten einen guten Überblick. Denn hier sind durchweg Geräte versammelt, die eine solide Grundleistung mitbringen. So können Sie sich auf das Kaufkriterium Folgekosten konzentrieren, ohne Gefahr zu laufen, bei anderen Leistungsmerkmalen wie etwa der Qualität im Drucken, Kopieren und Scannen die Katze im Sack zu kaufen.
Folgekosten Tinte
Tintenkosten sind besonders schwierig, im Auge zu behalten. Denn hier finden sich Kartuschen mit unterschiedlichen Füllmengen genauso wie einzelne Patronen für jede Farbe sowie Kombilösungen. Den besten Überblick haben Sie bei Tinten in separaten Kartuschen. Denn Sie wechseln nur die Farbe aus, die Sie leer gedruckt haben.
Günstig im Schwarzweißdruck sind die Multifunktionsgeräte HP Officejet 6500 Wireless, Epson Stylus SX510W sowie HP Photosmart C5180. Sie bleiben unter drei Cent für die Schwarzweißseite.
Bei Farbdrucken gehen die Modelle HP Officejet 6500 Wireless, Epson Stylus SX510W und Canon Pixma MP520 überlegt mit den Tinten um. Trotzdem müssen Sie stets mit mehr als 5 Cent pro Blatt in diesem Preissegment rechnen (siehe Tabelle).
Multifunktionsgerät Seitenkosten s/w (in Cent) Multifunktionsgerät Seitenkosten Farbe (in Cent)
HP Officejet 6500 Wireless 2,2 HP Officejet 6500 Wireless 5,1
Epson Stylus SX510W 2,4 Epson Stylus SX510W 5,2
HP Photosmart C5180 2,5 Canon Pixma MP520 5,5
Canon Pixma MP520 3,2 Canon Pixma MP550 6,3
Canon Pixma MP630 3,4 Canon Pixma MP640 6,8
Canon Pixma MP640 3,6 Canon Pixma MP630 7,3
Canon Pixma MP550 3,9 Lexmark Prospect Pro205 8,5
Epson Stylus DX9400F 4,1 Epson Stylus DX9400F 10
Lexmark Prospect Pro205 4,7 Brother DCP-375CW 12,7
Brother DCP-375CW 6 HP Photosmart C5180 16,1
Folgekosten Strom
In Zeiten steigender Energiekosten und zunehmendem Umweltbewusstsein kommt dem Energiemanagement eines Multifunktionsgeräts enorme Bedeutung zu. Dabei zählt weniger, was das jeweilige All-in-One während der Arbeit verbraucht – hier ist die Tintenstrahltechnik traditionell genügsam und die tatsächliche Betriebsdauer vergleichsweise gering.

Viel wichtiger ist der Verbrauch im Ruhemodus. Denn ein Multifunktionsgerät verbringt die meiste Zeit mit dem Warten auf den nächsten Auftrag. Und das macht über die Lebensdauer eines Gerätes hinweg gerechnet einen signifikanten Unterschied. Genügsame Multifunktionsgeräte wie das Canon Pixma MP640 zogen im Test 1,1 Watt aus der Leitung. Als vergleichsweise verschwenderisch entpuppt sich dagegen das HP Photosmart C5180 mit 8 Watt. Die einzelnen Ergebnisse beim Stromverbrauch im Ruhemodus finden Sie in der folgenden Tabelle.
Multifunktionsgerät Stromverbrauch Ruhe (in Watt)
Canon Pixma MP640 1,1
Canon Pixma MP550 1,8
Canon Pixma MP630 1,9
Brother DCP-375CW 2,3
Epson Stylus SX510W 3
Lexmark Prospect Pro205 3,5
Canon Pixma MP520 3,8
Epson Stylus DX9400F 5,1
HP Officejet 6500 Wireless 6,8
HP Photosmart C5180 8,0
Außerdem sollten Sie wissen, ob noch Strom über die Leitung geht, obwohl Sie den Ausschalter des Multifunktionsgeräts betätigt haben. Das macht eigentlich nur Sinn, wenn eine Faxleitung aktiv bleiben soll. Sonst kann die Trennung vom Netz komplett sein. Ist sie aber oft nicht, wie die Tabelle klarmacht. Aber immerhin vier von zehn Multifunktionsgeräten gehen nach Betätigen des Ausschalters tatsächlich auf 0 Watt.
Multifunktionsgerät Stromverbrauch aus (in Watt)
Canon Pixma MP630 0
Epson Stylus SX510W 0
Brother DCP-375CW 0
Lexmark Prospect Pro205 0
Canon Pixma MP550 0,4
Canon Pixma MP640 0,4
HP Officejet 6500 Wireless 0,7
Epson Stylus DX9400F 1,8
Canon Pixma MP520 2,3
HP Photosmart C5180 7,5
Weitere Tipps zu Multifunktionsgeräten finden Sie im Ratgeber „So finden Sie das passende Multifunktionsgerät“.
Wenn das All-in-One Sonderfunktionen wie etwa eine Durchlichteinheit für das Scannen von Dias und Negativen mitbringen soll, müssen Sie mit mehr als 200 Euro rechnen. Der Vergleichstest der „Multifunktionsgeräte über 200“ Euro zeigt auf, was Sie fürs Geld erwarten dürfen.
Auf den folgenden Seiten finden Sie die besten zehn Multifunktionsgeräte einzeln vorgestellt. Klicken Sie auf „Ausführlicher Testbericht“, erhalten Sie die einzelnen Testwerte und technischen Daten zum jeweiligen All-in-One.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 12
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

226478
Content Management by InterRed