124614

Kodak Z740

24.06.2005 | 12:00 Uhr |

Die Kamera weist einen hohen Zoomfaktor auf.

Bildqualität: Wir konnten der Kamera eine fast gleichmäßig hohe Auflösung (guter Wirkungsgrad) über alle drei Messbereiche bescheinigen, was für scharfe Bildränder sorgen sollte. Auch die Helligkeit war sehr homogen. Ein- und Ausgangsdynamik erwiesen sich als gut beziehungsweise sehr gut, so dass Sie auch kontrastreichere Motive ohne Probleme ablichten können. Die Scharfzeichnung arbeitete ebenfalls gut.
Ausstattung: Kodak bestückt die Kandidatin mit 32 MB internem Speicher, der sich per SD-Slot aufstocken lässt. Den internen Speicher können Sie so als "Sicherheitsnetz" verwenden, sollten Sie Ihre Speicherkarte mal vergessen haben. Wer mehr Einfluss auf die Belichtung seiner Bilder haben will, der kann die Blenden- und Zeitautomatik nutzen. Ferner gibt's manuelle Einstellungen für ISO und Weißabgleich sowie diverse Motivprogramme.

Fazit: Das Kodak-Modell verzeichnete im Weitwinkel zwar leicht tonnenförmig. Im Vergleich zu seinen Mitstreitern ist das jedoch ein sehr gutes Ergebnis - vor allem, wenn man den hohen Zoomfaktor berücksichtigt. Eine empfehlenswerte Kamera!

TECHNISCHE DATEN

AUFLÖSUNG

2576 x 1932; 5,0 Megapixel

OPT./DIG. ZOOM

10-/5fach

SPEICHER

32 MB / intern

BRENNWEITE

38 bis 380 mm

STROMVERSORGUNG

Batterien

GESAMTERGEBNIS

Bildqualität (40%)

1,8

Ausstattung (20%)

2,2

Handhabung (15%)

1,8

Service (5%)

2,2

Preis (20%)

3,6

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Gewicht

345 g

DC TAU 4.0

Nettodatei (Mittel, KB)

8427

Wirkungsgrad

76,0

(Mittel, %)

gut

Max. Verzeichnung

-1,3

(Best 0,0)

Weitwinkel (%)

leicht tonnenförmig

Ein-/ Ausgangsdynamik

8,7/249

(Best 9,7/256)

(Blenden-/Helligkeitsstufen)

Rauschen (Mittel)

3,48

(Best 2,68)

sehr gut

Scharfzeichnungsstufen

35,7

(Best 11,0)

WEITERE INFORMATIONEN

Anbieter:

Kodak

Weblink:

www.kodak.de

PREIS-LEISTUNGS-NOTE:

2,2

LEISTUNGSNOTE:

1,9

Preis:

rund 350 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
124614