68330

Kodak P850

14.11.2005 | 14:45 Uhr |

Gute Bildqualität gepaart mit gelungener Bedienung.

Bildqualität: Wer bei seinen Bildern Wert auf Kontrast und viele Details legt, ist bei dieser Kamera richtig. Sie lieferte gute Eingangs- und ausgezeichnete Ausgangsdynamik. Dabei fanden wir kaum Rauschen, und auch die Scharfzeichnung arbeitete gut. Die Kandidatin schaffte eine sehr hohe Auflösung, die lediglich im Telebereich zum Rand hin etwas "hinterher hinkte". Allerdings ließ die Helligkeit bei langer und kurzer Brennweite um 0,6 respektive 0,7 Blenden nach, was nur mittelprächtig ist.
Ausstattung: Mittels Zeit- und Blendenvorwahl können Sie mehr Einfluss auf die Belichtung nehmen. Wer das nicht will, dem stehen diverse Motivprogramme zur Verfügung. Farbsättigung, Kontrast und Scharzeichnung lassen sich in drei Stufen ändern.
Besonderheiten: Das besonders kontrastreiche und Sonnenlicht-resistente Oled-Display.

Fazit: Die Kamera überzeugte mit guter Bildqualität und gelungener Bedienung. Punktabzug gab's für die nachlassende Helligkeit, die fehlende Speicherkarte und den (immer noch guten) Wirkungsgrad im Tele. Außerdem ist die Kamera teuer.

TECHNISCHE DATEN

AUFLÖSUNG

2592 x 1944; 5,0 Megapixel

OPT./DIG. ZOOM

12-/3,3fach

SPEICHER

32 MB / intern

BRENNWEITE

36 bis 432 mm

STROMVERSORGUNG

Akku

GESAMTERGEBNIS

Bildqualität (40%)

2,0

Ausstattung (20%)

1,8

Handhabung (15%)

1,8

Service (5%)

2,1

Preis (20%)

4,0

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Gewicht

450 g

DC TAU 4.0

Nettodatei (Mittel, KB)

9278

Wirkungsgrad

79,1

(Mittel, %)

sehr gut

Max. Verzeichnung

-1,9

(Best 0,0)

Weitwinkel (%)

stark tonnenförmig

Ein-/ Ausgangsdynamik

8,9/255

(Best 9,7/256)

(Blenden-/Helligkeitsstufen)

Rauschen (Mittel)

3,29

(Best 2,68)

gut

Scharfzeichnungsstufen

33,4

(Best 6,3)

WEITERE INFORMATIONEN

Anbieter:

Kodak

Weblink:

www.kodak.de

PREIS-LEISTUNGS-NOTE:

2,3

LEISTUNGSNOTE:

1,9

Preis:

rund 500 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
68330