Ein übervoll ausgestatteter Organizer mit leichten Schwächen.

Mit dem Pocket PC Jornada 545 will HP die Palm-Bastion der Stift-Organizer stürmen.

Das Windows-CE-Gerät bietet ein 16-Bit-Farbdisplay mit 240 x 320 Bildpunkten, dessen Kontrast und Schaltzeiten aber enttäuschten.

Steuern lässt sich der Jornada per Stifteingabe über eine virtuelle Tastatur oder eine gute Schrifterkennung, die auch ganze Wörter oder Sätze verarbeitet.

Umfangreich zeigt sich die Programm-Ausstattung: Neben Kalender, Adressen- und Aufgabenliste finden sich die Pocket-Versionen von Word und Excel, Money, dem Windows Media Player sowie der Pocket Internet Explorer.

Bei so viel Software ist der vorhandene Speicher (16 MB RAM) schnell voll. Als Ausweg bietet der Jornada eine Schnittstelle für Compact-Flash-Karten.

Der Akku erlaubt rund fünf Stunden Betrieb. Flott lief der Datenabgleich mit dem PC per USB-Dockingstation: Bei Word blieben aber Formatierungen auf der Strecke.

Hersteller/Anbieter

Hewlett-Packard

Telefon

01805/326222

Weblink

www.hewlett-packard.de

Bewertung

3,5 Punkte

Preis

rund 1100 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
243660