140812

Jaytech Jaycam i6320

24.03.2005 | 12:00 Uhr |

Diese Kamera hat Blenden- und Zeitvorwahl.

Ausstattung : Wie die kleine Schwester, die Jaycam i5250, hat auch die Jaycam i6320 Blenden- und Zeitvorwahl. Allerdings wird hier die Motivwahl zusätzlich zum optischen Sucher durch ein sehr klares 2-Zoll-Display begünstigt.
Bildqualität : Was die Auflösung anbelangt, verliert die Kamera im Telebereich im Schnitt 20 Prozent gegenüber dem Normal- und dem Weitwinkelbereich. Wer also den Zoom einsetzen will, sollte mit sehr weichen, teils verschwommenen und etwas unscharfen Bildern rechnen. Die Eingangsdynamik war dagegen gut, und die Ausgangsdynamik war so hoch, dass Ihnen kontrastreiche Bilder sicher sein sollten. Rauschen fanden wir praktisch nicht. Auch die Scharfzeichnung arbeitete tadellos.
Besonderheiten : Der Netzanschluss erfolgt kurioserweise über einen USB-zu-Netz-Adapter, den Sie in den USB-Port der Kamera stecken.

Fazit
Jaytech hat mit der i6320 zwar die Digitalkamera nicht neu erfunden. Sie bekommen für Ihr Geld jedoch eine gute, kompakte Kamera, deren Bildqualität uns überzeugen konnte. Das Gehäuse ist für unseren Geschmack jedoch etwas bieder.

TECHNISCHE DATEN

AUFLÖSUNG

2816 x 2112; 5,9 Megapixel

OPT./DIG. ZOOM

3-/4fach

SPEICHER

32 MB / SD-Karte

BRENNWEITE

35 – 105 mm

STROMVERS.

Akku

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Gewicht

200 g

DC TAU 4.0

Nettodatei (Mittel, KB)

13.366

Wirkungsgrad

87,0

(Mittel, %)

ausgezeichnet

Max. Verzeichnung

-1,6

(Best 0,0)

Weitwinkel (%)

stark tonnenförmig

Ein-/ Ausgangsdynamik

8,7/247

(Best 9,7/256)

(Blenden-/Helligkeitsstufen)

Rauschen (Mittel)

2,54

(Best 2,68)

ausgezeichnet

Scharfzeichnungsstufen

20,2

(Best 11,0)

WEITERE INFORMATIONEN

Anbieter

Jaytech

Weblink

www.jaytech.de

Qualitätsnote

1,7

Preis-Leistungs-Note

1,9

Preis

rund 300 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
140812