Internet-Tool

Cyberghost VPN 6

Mittwoch den 06.02.2008 um 08:30 Uhr

von Dirk Bongardt

Mit Cyberghost VPN 6 können Sie Ihre Identität im beim Surfen im Web geheimhalten. Die Anonymisierung hat das Programm zu unserer Zufriedenheit erledigt.
Cyberghost VPN 6
Vergrößern Cyberghost VPN 6
© 2014

Anonyme Internetnutzung verspricht Cyberghost VPN . Anonymisierung soll, wie ein Blick in die sehr ausführliche gedruckte Dokumentation zeigte, durch das Verschleiern der IP-Adresse erreicht werden. Den Browser und die übrigen Programme, die auf das Internet zugreifen, mussten wir dazu nicht eigens konfigurieren.

Um die IP-Adresse zu verschleiern, baut die Soft-
ware eine 128-Bit-verschlüsselte VPN-Verbindung zu einem Server des Betreibers auf, über den der gesamte weitere Internetverkehr geleitet wird. Bei den besuchten Websites erscheint dann an Stelle der eigenen IP-Adresse die IP-Adresse des Servers. Dank der verschlüsselten Verbindung bleibt auch dem Internetprovider verborgen, zu welchen Zieladressen eine Verbindung hergestellt wird. Eine ähnliche Anonymisierung lässt sich theoretisch auch über frei zugängliche Proxyserver erreichen, was jedoch meist mit starken Geschwindigkeitseinbußen verbunden ist.

Das Surfen mit Cyberghost VPN war im Test nicht merklich langsamer als ohne Anonymisierung. Auch Bittorrent-Clients und diverse Instant Messenger verrichteten ihren Dienst ohne Murren. Lediglich unsere Mail-Clients funktionierten zunächst nicht mehr, bis wir die Adressen der Mail-Server in die Ausnahmeliste eingetragen hatten. Mails lassen sich mit Cyberghost nicht anonymisieren.

Auch in anderer Hinsicht ist die Anonymität höchst relativ. Natürlich ist es den Be-
treibern des S.A.D.-Servers zumindest theoretisch möglich, die Surftouren jedes Nutzers zu protokollieren. Auch Tracking-Cookies und die von Flash genutzten Locally Shared Objects filtert Cyberghost nicht, und verhindert in die andere Richtung auch nicht, dass Details zu genutztem Browser, Betriebssystem, Bild-
schirmauflösung und ähnlichem übertragen werden. Alle diese Informationen werden vor allem von Webetreibenden als Identifikationsmerkmale genutzt, wären aber ohne zugehörige IP-Adresse zumindest juristisch ohne Beweiskraft.

Fazit: Cyberghost anonymisiert die Internetverbindung durch Verschleiern der IP-Adresse. Verbindungen zu Mail-Servern funktioniert das nicht.

Alternative: Steganos Internet Anonym VPN ( www.steganos.com ) arbeitet nach einem ähnlichen Prinzip und liegt in der selben Preislage.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 2,0
Bedienung (35%): Note 1,0
Dokumentation (5%): Note 2,0
Installation/De-Installation (5%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 2,0

GESAMTNOTE: 1,7

Anbieter:
S.A.D.
Weblink:
www.s-a-d.de
Preis:
40 Euro (für 6 Monate)
Betriebssysteme:
Windows XP, Vista
Plattenplatz:
ca. 14 MB

Mittwoch den 06.02.2008 um 08:30 Uhr

von Dirk Bongardt

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
136666