02.08.2012, 12:11

Arne Arnold

Die besten Antiviren-Programme im Test

Internet Security im großen Dauertest (Update)

Zertifikat von AV-Test für einen bestandenen Antiviren-Test. ©www.av-test.org

Das AV-TEST Institut und PC-WELT haben über Monate hinweg gängigen Internet-Sicherheitspakete getestet. Jetzt sind wieder neue Testergebnisse hinzugekommen. Zu den Aufsteigern gehört auch eine Freeware.
Wie gut ein Internet-Sicherheitspaket vor Viren schützt, testen Sicherheitslabore mit tagesaktuellen Viren. Denn jeden Tag tauchen tausende von neuen Viren, Würmer und Trojaner auf, die schon am nächsten Tag kaum noch eine Rolle spielen. Ein gutes Schutzprogramm muss also jeden Tag neue Viren erkenne und blockieren.
Für einen Test von Internet-Sicherheitspaketen heißt das aber auch: Er stellt nur eine Momentaufnahme dar. Hat ein Programm man Montag alle neuen Viren blockiert, kann es vielleicht schon am Dienstag gegen neue Schädlinge versagen.
Update: Um herauszufinden, wie gut die Tools tatsächlich sind, hat das weltweit angesehenen TestinstitutAV-Test  einen Dauertest gestartet. Hier erfahren Sie, wie gut sich die Tools seit Januar 2011 schlagen. Neu haben wir die Ergebnisse aus den Monaten Mai und Juni 2012 in den Dauertest mit aufgenommen.
In diesen Monaten waren die dabei Tools Lavasoft Ad-Aware Free Antivirus und Check Point Zonealarm Free Antivirus übrigens zum ersten Mal mit dabei. Und Check Point hat mit drei Mal 5,5 Punkten (Note 1,5) sehr gut abgeschnitten und landet im Zwei-Montas-Test auf Platz 3. Lavasoft konnte mit nur 2,5 Punkten (Note 4,5) bei der „Schutzwirkung“ nicht so gut agbeschniten (Platz 21). In dem Dauertest seit 2011 (Bildergalerie unten) haben wir diese beiden Tools aber nicht aufgenommen, da sie noch nicht lange genug mit dabei sind. Alle Details zu den beiden Gratis-Programmen finden Sie in dieser News .
Neue Platzierung: Eine Freeware rutscht nach vorne, eine nach hinten
Auf den Plätzen 1 bis 5 bleibt auch nach dem neuesten Zwei-Monats-Tests alles wie gehabt. Den ersten Aufsteiger finden wir auf Platz 6 und das ist erfreulicherweise eine Freeware: Die kostenlose Version von AVG „Anti-Virus Free Edition 2012 “ ist um einen Platz nach oben gerutscht und hat mit der kostenpflichtigen Version von „AVG Internet Security 2012“ vom selben Hersteller den Platz getauscht. Wer deswegen gleich zum Gratis-Tool greifen möchte, sollte sich vorher aber noch die Zwischennote im Bereich „Schutzwirkung“: Da hat die Kaufversion mit 1,75 gegenüber 2,00 doch noch die Nase vorn.
Außerdem konnte sich das Programm Bullguard Internet Security 12 um einen Platz verbesser. Das Programm hat übrigens zum fünften Mal in Folge die Note 1 im Bereich „Schutzwirkung“ erreicht. Das ist wirklich sehr gut. In Bullgard steckt die Antiviren-Engine von Bitdefender. Diese scheint bei Bullgard auf besonders hohe Virenerkennung eingestellt zu sein. Das geht dann allerdings zu Lasten der Geschwindigkeit, wo Bullgard schlechter abschneidet als das Original Bitdefender. Um einen Platz verbessert haben sich zudem Avast, GVI Viper und Webroot. Dafür ist Avira Internet Security 2012 nach hinten gerutscht, ebenso erging es dem kostenlosen Microsoft Security Essentials.
Die Tests fanden mal unter Windows XP und mal unter Windows 7 statt. Zum Testparcours zählten die drei Kategorien Schutzwirkung, Reparaturleistung und Benutzbarkeit.
Schutzwirkung: In dieser Kategorie müssen die Programme in vier Tests zeigen, wie gut sie PC-Viren erkennen und blockieren können. Beim esten Test müssen die Sicherheitspakete schädlichen Code erkennen, der brandneue Sicherheitslücken in Windows oder anderer Software ausnutzen will. Ein weiterer Test prüft die verhaltensbasierte Schädlingserkennung. Diese Schutzfunktion analysiert jede Aktion eines aktiven Programms und entscheidet nach vorgegebenen Kriterien, ob die Software gefährlich ist. Das Blockieren von verbreiteten Viren sowie von sehr weit verbreiteten Schädlingen gehört ebenso zum Testumfang.
Reparaturleistung: In dieser Kategorie müssen die Sicherheitspakete zeigen, wie gut sie bereits aktiv gewordene Viren erkennen, diese beseitigen und alle Schäden reparieren können. Das müssen die Programme auch dann leisten, wenn es sich bei den Viren um sogenannte Rootkits handelt. Das sind Schädlinge, die sich unter Windows nahezu unsichtbar machen.
Benutzbarkeit: Hier geht es vor allem um die Geschwindigkeit und Fehlalarme der Programme. Die Spezialisten von AV-Test lassen auf jedem PC mit Internet-Sicherheitspaket eine Reihe von Praxistest laufen. Sie öffnen etwa den Internet-Browsers sowie Textverarbeitung und Tabellenprogramm. Sie packen Dateien in Archive und konvertieren Videodateien. Ein PC der diese Aufgaben schnell erledigt, wird von seinem Sicherheitspaket nur wenig gebremst und eignet sich deshalb besser für ältere, leistungsschwächere PCs.Schließlich ist noch wichtig, dass die Programme möglichst wenige Fehlalarme absetzen. Bei einem Fehlalarm wird eine harmlose Datei als Virus gemeldet.
 
Benotung: Das Prüfinstitut AV-Test vergibt für jeden Test maximal 6 Punkte. PC-WELT zeigt die passende Schulnote dazu an. Die Gesamtnote ergibt sich aus den drei Testkategorien Schutzwirkung, Reparaturleistung und Benutzbarkeit, die zu gleichen Teilen gewichtet wurden.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1507204
Content Management by InterRed