145555

Internet Inkognito 1.4.1

Mit Internet Inkognito soll der Anwender völlig anonym im Internet surfen können. Dies wird mit Hilfe von Proxy-Servern erreicht, durch die der tatsächliche Standort des Nutzers nicht mehr zu erfahren ist. Die Software blockiert zusätzlich Cookies, Banner und unerwünschte Pop-ups.

Mit Internet Inkognito soll der Anwender völlig anonym im Internet surfen können. Dies wird mit Hilfe von Proxy-Servern erreicht, durch die der tatsächliche Standort des Nutzers nicht mehr zu erfahren ist. Die Software blockiert zusätzlich Cookies, Banner und unerwünschte Pop-ups. Sie ist auch für unerfahrene Benutzer geeignet, da die Bedienung einfach gehalten ist.

Per Schieberegler lassen sich die gewünschten Sicherheitsstufen einstellen. So ist es möglich, mit der als Standard definierten Regel „Niedrig“ lediglich den eigenen Standort sowie die IP-Adresse zu verbergen. Die Stufe „Maximum“ geht deutlich weiter. Sie verhindert etwa das Speichern von Cookies und blockiert alle Skripts. Der Hersteller weist darauf hin, dass diese Sicherheitsstufe zu Einbußen bei der Surfgeschwindigkeit führt.

Aber selbst mit der Stufe „Niedrig“ gerät das Surfen zeitweise zur Geduldsprobe, da die Daten nur noch im Schneckentempo übertragen werden. Die im Programm enthaltene Online-Hilfe unterstützt den Anwender vorbildlich. Internet Inkognito bietet gute Leistungen, jedoch auf Kosten der Geschwindigkeit. Auch der hohe Preis stört.

Alternativen: Steganos Internet Anonym Pro 6 ( www.steganos.de ) bietet mehr, zeigt aber auch Einbußen bei der Surfgeschwindigkeit.

Gesamtergebnis

Leistung (50 %): 3,0
Bedienung (35 %): 2,0
Dokumentation (5 %): 1,5
Installation/De-Installation (5 %): 2,0
Systemanforderungen (5 %): 2,0

Gesamtnote:

2,5

Anbieter:

BHV Software

Weblink:

www.bhv.de

Preis:

29,99 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98/ME, 2000, XP

Prozessor:

Pentium II 500

RAM:

64 MB

Plattenplatz:

6,5 MB

Sonstiges:

keine Angabe

Sprache:

deutsch

0 Kommentare zu diesem Artikel
145555