210688

Intel Pentium III 1133

Unentschieden! Unterm Strich kann der Pentium III 1133 dem Thunderbird 1000 Paroli bieten. Dass Intel ihn aber bis auf weiteres nur in homöopatischen Dosen liefern kann, relativiert das Remis.

Den Titel „schnellster PC-Prozessor der Welt“ müssen sich Intel und AMD ab sofort teilen. Allerdings liefert Intel den Pentium III 1,13 GHz nur in begrenzter Stückzahl an ausgewählte PC-Hersteller - frühestens ab November können ihn „normale“ Anwender kaufen.

Zudem entlockt Intel seinem Flaggschiff nur mit Tricks 1133 MHz: Im Vergleich zum 1-GHz-Modell steigt die Kernspannung von 1,7 auf 1,75 Volt. Dadurch erhöht sich die Leistungsaufnahme von 33 auf 35,5 Watt - die CPU wird also noch heißer. Ein erstklassiger Kühlkörper und ein leistungsfähiger Lüfter sind unerläßlich, zumal Intel die zulässige Betriebstemperatur auf 62 Grad gesenkt hat.

Als Testplattform diente der PC-WELT die 820-Hauptplatine Vancouver von Intel und 128 MB PC 800 DRDRAM von Kingston. Beim Anwendungs-Benchmark Sysmark 98 erzielte das neue Spitzenmodell 390 (Pentium III 1 GHz: 368) Punkte -der Thunderbird 1000 hat hier mit 395 Punkten knapp die Nase vorn.

Im Spiele-Benchmark 3D-Mark 99 lag der Pentium III 1133 rund 1,5 Prozent vor dem hauseigenen und rund 5 Prozent vor AMDs 1-GHz-Modell. Ganz anders die reine Rechenleistung unter 3D-Mark 99: Hier lag das Intel-Flaggschiff wieder knapp 2 Prozent hinter dem 1-GHz-Thunderbird.

Hersteller/Anbieter

Intel

Telefon

089/991430

Weblink

www.intel.de

Bewertung

BETAVERSIONBETAVERSION

Preis

rund 2200 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
210688