154504

Im Test: Samsungs ultra-mobiler Origami-PC

03.07.2006 | 16:07 Uhr |

„Origami“ machte auf der diesjährigen CeBIT Schlagzeilen. Hinter diesem Codenamen verbirgt sich ein PC im Taschenbuchformat. Wir hatten den ersten UMPC im Test: Den Samsung Q1.

Leicht, stylish, auffallend anders: Das Zeug zum hippen Trend-Gerät hat das 780 Gramm schwere Q1 auf jeden Fall. Im schicken schwarzen Gehäuse im A5-Format steckt ein vollwertiger Windows-PC - Microsoft bezeichnet den neuen Formfaktor als Ultra-Mobile PC (UMPC).

Der Clou: Der UMPC besitzt die Windows XP Tablet PC Edition. Damit lässt sich der Q1 zum einen als Notizblock verwenden, indem man auf einfach das Display schreibt - das erledigen Sie mit dem Programm „Windows Journal".

Außerdem erkennt der Q1 handschriftliche Eingaben und digitalisiert sie: So können Sie zum Beispiel auch in Word einen Schreibbereich einblenden, wo Sie Texte per Stift eingeben. Anschließend lassen Sie den Text erkennen und in das geöffnete Word-Dokument einfügen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
154504