86922

Iiyama Prolite E481S

07.09.2005 | 12:00 Uhr |

Das mittelschwere, schwarze Display eignet sich trotz kleinerer Abstriche bei der Bildqualität gut als Bürobildschirm oder auch für zu Hause

Bildqualität: Sowohl die Fotos als auch die kontrastreichen Vorlagen stellte das Iiyama Prolite E481S brauchbar dar. Bereits bei mittleren Blickwinkeln lies die Qualität merklich nach. Schlecht: Mit nur 77 Prozent ist die Helligkeit recht ungleichmässig verteilt. Bei bewegten Bildern zeigten sich durchaus merkliche Schlieren und Unschärfen.

Ausstattung: Die im Iiyama Prolite E481 integrierten Lautsprecher reichen allemal für die Windows-Systemklänge; für weitergehende Ansprüche sind sie aber zu klein.

Handhabung: Das gedruckte Handbuch beschreibt die Bedienung knapp aber verständlich. Mit 5,5 kg Gewicht gehört das Iiyama Prolite E481S zu den durchschnittlich schweren 19-Zoll-Displays.

Besonderheiten: Der Stromverbrauch betrug im Betrieb durchschnittliche 31,7 Watt; ausgeschaltet und im Standby-Modus waren es noch 1,6 Watt. Vorbildlich: Der Anruf bei der Service-Hotline ist gebührenfrei.

Fazit: Das mittelschwere, schwarze Display eignet sich trotz kleinerer Abstriche bei der Bildqualität gut als Bürobildschirm oder auch für zu Hause. Bei Bewegtbildern zeigte es aber Schlieren und Unschärfen - also nichts für Spieler und Videofreunde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
86922