63564

IBM PC 300 PL G1G

23.06.2000 | 00:00 Uhr |

Der PC ist langsam und unterdurchschnittlich ausgestattet. Dafür ist der Preis viel zu hoch.

Der Desktop-PC erreichte mit seinem Pentium III 866 - installiert auf einer IBM-Hauptplatine 61H2500 mit VIA-Apollo-Pro-133-Chipsatz - unter Windows 98 lediglich 54 Tempo-Punkte - langsam (Note Geschwindigkeit: 3,3). Mit dafür verantwortlich: die veraltete Grafikkarte SR9 Extreme (16 MB SGRAM) von Number Nine (das Unternehmen hat mittlerweile dichtgemacht). Die weitere Ausstattung (Note 3,7): 128 MB SDRAM, Maxtor-Platte 53073U6 mit 28.608 MB, 48fach(max)-CD-ROM-Laufwerk von LG Electronics, Soundchip ESS ES1930S und Netzwerkkarte von IBM. Als Monitor diente ein 17-Zöller IBM P76. Mit im Lieferumfang: Lotus Smartsuite 9.0 OEM. 1 Laufwerk, 2 Karten und 1 Speichermodul passen noch ins Gehäuse (Note Erweiterbarkeit: 3,7). Die Verarbeitung war okay, Aufrüstungen gehen gehäusebedingt teilweise umständlich (Note Handhabung: 3,0). Der Stromverbrauch war okay (Note Ergonomie: 2,9). Der Service (Note 2,6): 36 Monate Garantie, Vor-Ort-Service inklusive, gute Hotline. Die Nummer 01803/213233 gilt nur für einen Monat, danach wird es teuer: 3,63 Mark pro Minute (01908/85540).

Hersteller/Anbieter

IBM

Telefon

01803/313233

Weblink

www.pc.ibm.com/de

Bewertung

1,5 Punkte

Preis

rund 6350 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
63564