87032

Hyundai Imagequest B90A

05.09.2005 | 13:00 Uhr |

Ein mager ausgestattetes Display für Einsteiger und fürs Büro, das sich wegen gutem Reaktionsverhalten auch für Spieler eignet.

Bildqualität: Sowohl die Farbfotos als auch die kontrastreichen Vorlagen gefielen uns auf dem Hyundai Imagequest B90A. Noch bei mittleren Blickwinkeln war die Bildqualität akzeptabel. Aber: Die Helligkeitsverteilung fiel eher ungleichmäßig aus. Für Spieler akzeptabel: Bei bewegten Bildern zeigte das Display zwar kleinere Unschärfen, aber nur leichte Schlieren.

Ausstattung: Das Hyundai Imagequest B90A kommt ganz ohne Extras.

Handhabung: Das schlanke Display ist recht leicht - es wog nur 3,5 Kilogramm. Bei Problemen unpraktisch: Ein gedrucktes Handbuch gehört nicht zum Lieferumfang. Eine Dokumentation lag nur auf CD vor. Ungünstig: Die Bedientasten des Displays liegen auf der Geräterückseite.

Besonderheiten: Im Betrieb verbrauchte der Hyundai Imagequest B90A akzeptable 31,6 Watt; im Standby-Modus und ausgeschaltet waren es 1,0 Watt.

Fazit: Für Einsteiger und fürs Büro okay: Das mager ausgestattete Display bot eine gute Bildqualität und, von den ungünstig platzierten Tasten abgesehen, eine ordentliche Handhabung. Für Spieler ist es durchaus geeignet: Unschärfen und Schlieren hielten sich bei bewegten Bildern in akzeptablen Grenzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
87032