1747720

House of Marley "Stir It Up"-Kopfhörer im Test

08.04.2013 | 10:53 Uhr |

Sich Kopfhörer kaufen und dadurch etwas für die Umwelt und für einen guten Zweck tun? Die Produkte von House of Marley ermöglichen das nach eigenen Angaben. Wir haben die Mittelklasse-Over-Ears Stir It Up im Test und finden heraus, wie es um den Musikgenuss steht.

House of Marley setzt bei der Entwicklung seiner Audio-Produkte auf das Know-How verschiedener DJs, Musiker und Produzenten. Eine zentrale Rolle bei der Marke spielt die Vision "One Love" des verstorbenen Reggae-Sängers Bob Marley : Die Vision von Gleichheit, Einheit, Wohltätigkeit und Nachhaltigkeit. Deshalb gehen ganze fünf Prozent jedes verkauften Artikels an die gleichnamige Wohltätigkeitsorganisation 1Love - übrigens eine Bedingung der Marley-Familie.

Das an sich schon eine gute Sache, doch der Hersteller geht noch einen Schritt weiter: Die Verpackungen der Produkte sind wiederverwertbar, bei den Geräten selbst kommen fast ausschließlich nachhaltige Materialien zum Einsatz. Ob dabei nicht die Musik-Qualität bei den "Stir It Up" auf der Strecke bleibt, erfahren Sie in unserem Praxis-Test.

Natürliche Kopfhörer

Die Tasche liefert der Hersteller mit.
Vergrößern Die Tasche liefert der Hersteller mit.
© House of Marley

Bei den Stir It Up handelt es sich um die Mittelklasse, die House of Marley derzeit im Angebot hat. Uns fällt bereits beim Auspacken die qualitativ hochwertige Verarbeitung auf, die Haptik kann sich durchaus sehen lassen. Bei diesem Modell fallen zum einen die hölzernen Außenseiten der Ohrmuscheln auf. Das verwendete Buchenholz ist nach Herstellerangaben FSC-zertifiziert.

Weiterhin augenfällig ist der Aluminium-Kopfbügel, der mit Stoff überzogen ist. Auch hier sind es wieder nachhaltige Materialien: Eine Kombination aus Biobaumwolle und Leinen sorgt für ein recht angenehmes Tragegefühl, das Aluminium ist wiederverwertbar. Die Ohrpolster bestehen aus gegerbtem Leder und islolieren Außengeräusche ganz passabel, aber nicht völlig.

Für die Wiedergabe des Tons stehen links und rechts je ein 40 Millimeter großer Schwingspulentreiber bereit. Die rechtwinkligen 3,5-Millimeter-Klinkenstecker sind vergoldet, um eine bessere Übertragung zu gewährleisten. Die bunten Kabel sind ebenfalls mit Stoff bezogen, eine Kabelfernbedienung mit drei Knöpfen erlaubt es, die Lautstärke zu regeln und gegebenenfalls Anrufe entgegenzunehmen. Richtig, die Stir It Up lassen sich dank dem integrierten Headset in der Fernbedienung als Headset am Smartphone nutzen, um zu Telefonieren.

Im Lieferumfang befindet sich noch eine eine nette Dreingabe: Eine robuste Tasche, die in ihrer Art recht rustikal wirkt. Sie besteht ebenfalls aus natürlichen Materialien, größtenteils aus Hanf, Leinen und Baumwolle - passend zu den Kopfhörern ergibt die Kombination ein stimmiges Bild.

Technische Daten

House of Marley Stir It Up

Fernbedienung

am Kabel

Kabellänge

1,5 Meter

Regler

Lautstärke, Anrufannahme

Surround

nein

USB-Soundchip

nein

Anschluss

3,5-Millimeter-Klinke

Bauweise

Geschlossen

Frequenzgang

15 - 22000 Hz

Lautsprecher

Stereo (2x 40 Millimeter Schwingspulentreiber)

Mikrofon-Stummschaltung

nein

Übertragung

Kabel

Klangqualität im Praxis-Check

Wir testen die Stir It Up auf zwei Arten: Einmal am Smartphone, in unserem Fall das neue HTC One , das unter anderem auch über die Klangoptimierung Beats Audio verfügt. Zum anderen stöpseln wir die Kopfhörer an unsere Testplattform, die mit der Soundkarte Sound Blaster Z von Creative ausgestattet ist. Jeweils zweimal hören wir uns verschiedene Songs an: Zuerst im puren Auslieferungszustand, danach legen wir Hand an und tunen mit einem Equalizer den Klang.

Sound am Smartphone: Angeschlossen an unserem Androiden schalten wir zunächst die Audiooptimierung Beats aus, danach werfen wir den Musik-Player an. Mit dem Klassiker "Hotel California" von den Eagles lässt sich die Klangwiedergabe gut auf die Probe stellen. Hinterher lassen wir uns noch von einigen anderen Songs verschiedener Musikrichtungen berieseln.

Ohne Voreinstellungen fällt unser Eindruck folgendermaßen aus: Der Bass ist sehr dominant, wodurch Details wie feine Streicher oder sanft gespielte Gitarren leider verloren gehen - alles in allem ist der Klang aber passabel. Mit der Optmimierung von Beats Audio klingt das ganze dann ein großes Stück besser! Die Musik klingt viel dynamischer, der Bass ist viel ausgewogener und lässt es zu, dass wir auch Feinheiten erkennen.

Sound an der Testplattform: An der Testplattform hören wir uns die gleichen Lieder noch einmal an. Ohne am Equalizer gespielt zu haben, wummert uns der Bass auch hier um die Ohren, bleibt dafür aber differenzierter als am Smartphone. Aber wir werden das Gefühl nicht los, dass der Klang insgesamt sehr gepresst und eher unnatürlich wirkt. Deshalb ab an die Regler, und tatsächlich: Wir entlocken den Stir It Up einen um einiges natürlicheren Klang und hohen Dynamikumfang - sehr schön!

Fazit zu den Stir It Up von House of Marley

House of Marley gibt vor allem zwei positive Anreize, die Kopfhörer zu kaufen: Der gute Zweck dahinter und der Einsatz von nachhaltigen Materialien. Und in der wichtigsten Kategorie, dem Klang, können uns die Over-Ears letztendlich überzeugen - sofern Sie selbst Feintuning am Equalizer betreiben. Aus der Packung heraus sind die Kopfhörer recht basslastig und leicht unausgewogen. Wenn wir jedoch einige Parameter verstellen, tut sich uns ein klares, natürliches und endlich auch dynamisches Klangbild auf. Für den Preis von knapp 150 Euro hätten wir diesen Klang allerdings schon out-of-the-box erwartet.

Allgemeine Daten

House of Marley Stir It Up

Testkategorie

Kopfhörer

Hersteller

House of Marley

Internetadresse

www.thehouseofmarley.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

149,90 Euro

Technische Hotline

069 / 51709480

Garantie

24 Monate

Die Website Kopfhoerer.com hat sich auf den Test von Kopfhörern spezialisiert und bietet u.a. eine umfangreiche Kaufberatung mit allen essentiellen Informationen rund um Kopfhörer an. Falls Sie sich bei der Wahl des richtigen Systems noch unsicher sind, lohnt ein Blick.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1747720