229606

Homepage Maker 5 Pro

08.01.2007 | 08:30 Uhr |

Mit Homepage Maker 5 Pro lassen sich Webseiten zwar schnell erstellen, sind optisch aber wenig ansprechend. Wer sich die Mühe machen will, gestalterisch mehr herauszuholen, wird mit vielen umständlichen Funktionen konfrontiert. Eine gründlichere Überarbeitung hätte dem Programm gut getan.

Homepage Maker Pro ist auch in Version 5 schnell installiert, da die Software weiterhin auf eine größere Auswahl an Design-Vorlagen verzichtet. Eine komplette Website ist damit zwar in kurzer Zeit fertig, ansehnlich ist sie allerdings kaum. Cascading Style Sheets (CSS) werden beim Homepage Maker hauptsächlich für Einstellungen rund um die Schriften eingesetzt. Das eigentliche Seitenlayout wird immer noch mit Hilfe von veralteten Tabellen erstellt. Dadurch fallen die HTML-Dateien unnötig groß aus. Vor allem aber bleiben die Möglichkeiten der Seitengestaltung begrenzt. Außer einer vertikalen und einer horizontalen Hilfslinie existieren im Programm keine Werkzeuge, um Seitenelemente wie Grafiken, Fotos und Textfelder sauber zueinander auszurichten.

Nachdem wir viel Kleinarbeit geleistet haben, um eine ansprechende Homepage zu bekommen, mussten wir feststellen: Das Abspeichern eigener Webseiten als Vorlagen ist nicht möglich. Umständlich muss diese später jedes Mal wieder importiert werden. Überhaupt gibt es einige Ungereimtheiten bei der Arbeit an einem Website-Projekt. Später hinzugefügte Webseiten müssen dem Hauptmenü eigenhändig hinzugefügt werden. Eine sinnvolle Einteilung in Haupt- und Unterseiten existiert nicht. Auch wenn der Anwender bei Projektbeginn bewusst auf die Nutzung von Frames verzichtet, werden sie beim Einfügen eines Online-Shops wieder angewendet. Die Bildergalerie-Vorlage kommt ebenfalls nicht ohne Frames aus.

Homepage Maker Pro setzt auch in Version 5 meist auf veraltete Web-Standards. Daran ändern auch die erweiterten PHP-Möglichkeiten nichts. Die Einbindung eines Gästebuch oder Online-Forums ist nicht wirklich gut gelöst. Da der Software kein eigener Webserver beiliegt, können die PHP-Seiten erst online getestet werden. Eine in der Hilfe erwähnte Anleitung zum Einrichten eines Webservers auf dem eigenen Rechner führt nur zu einer leeren Webseite.

Fazit: Homepage Maker Pro ist auch in der aktuellen Version immer noch weit davon entfernt, angenehmes und flüssiges Erstellen von Webseiten zu ermöglichen. Alternative Produkte bieten hier deutlich mehr.

Alternative: Webplus 10 ( www.avanquest.de ) hat bessere Funktionen, ist übersichtlicher aufgebaut und günstiger.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 3,5
Bedienung (35%): Note 4,5
Dokumentation (5%): Note 3,0
Installation/De-Installation (5%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 2,0

GESAMTNOTE: 3,7

Anbieter:

BHV

Weblink:

www.bhv.de

Preis:

99,99 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP

Plattenplatz:

ca. 40 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
229606