224552

Hitachi Deskstar T7K250 HDT722525DLA380

07.11.2006 | 11:02 Uhr |

Die 250-GB-Festplatte mit SATA-II-Anschluss ist sehr preisgünstig und arbeitete selbst unter Last flüsterleise. Wir haben geprüft, ob bei dem 3,5-Zoll-Desktop-Laufwerk auch das Tempo stimmt.

Die SATA-II-Festplatte mit 250 GB Kapazität kam auf eine mittlere Datenübertragungsrate von 51,7 MB/s beim Lesen und 50,7 MB/s beim Schreiben und war damit deutlich langsamer als die meisten von uns getesteten 3,5-Zoll-Laufwerken. Die durchschnittliche Zugriffszeit der Hitachi Deskstar T7K250 HDT722525DLA380 war hingegen flotter als bei dem 250-GB-Konkurrenzmodell von Samsung: Wir ermittelten 12,7 ms beim Fullstroke und im Durchschnitt 5,8 ms.

Leisetreter: Im Leerlauf war die Hitachi Deskstar T7K250 HDT722525DLA380 mucksmäuschenstill. Unsere Messungen förderten sehr gute 21,0 dB(A) zu Tage. Ebenfalls sehen lassen konnten sich die 29,7 dB(A) beim Schreiben – nur drei Festplatten des 11köpfigen Testfeldes waren noch leiser.

Sehr günstig bekommen Sie das Gigabyte bei der Hitachi Deskstar T7K250 HDT722525DLA380: Mit 0,32 Euro/GB musste sich die 3,5-Zoll-Festplatte nur dem Testsieger Samsung Spinpoint P120 SP2504C (0,30 Euro/GB) geschlagen geben.

Fazit: Fast genauso leise wie Ihre kleine Schwester 7K160 ( Test ) war die 250-GB-Variante von Hitachi. Mit 0,32 Euro/GB ist sie sogar günstiger, war aber auch spürbar langsamer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
224552