20534

Hewlett-Packard Deskjet 920c

20.02.2002 | 15:41 Uhr |

Ein ordentlicher Drucker für zu Hause.

Ein ordentlicher Drucker für zu Hause, bei dem aber die Folgekosten zu beachten sind

Leise arbeitete der Hewlett-Packard Deskjet 920c. Ist der A4-Drucker nicht in Betrieb, lässt sich das Papierfach hochklappen. Damit macht er sich recht schmal auf dem Tisch. An der Druckqualität gab es fast gar nichts auszusetzen (Note 1,5): Wir erkannten kaum Raster auf den Grafiken und Bildern. Gleichzeitig gefielen die leuchtenden Farben und deren Übergänge. Dafür hatten die Texte vereinzelt Tintenspritzer, und die Buchstabenränder waren nicht ganz glatt.

Patrone und Druckkopf bilden eine Einheit - Handhabungs-Note 1,8. Das Gerät war durchschnittlich flott - Geschwindigkeits-Note 3,5. Im Betrieb zieht der Drucker relativ wenig Strom. Die Kosten: Für das schwarzweiß bedruckte Blatt errechneten wir gut 7 Cent - recht viel. Auch die Farbseite blieb mit knapp 9 Cent im oberen Durchschnitt (Note Verbrauch: 3,5). Es gelten 12 Monate Herstellergarantie. Die Hotline (01805/258143) war gut - Service-Note 3,7.

Ausstattung: 2400 x 1200 dpi; parallel, USB; 60 bis 200 g/m2; Treiber für Win 98/ME, 2000, XP, Mac-OS

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Hewlett-Packard Deskjet 920c; Max. Auflösung: Schwarz/Farbe: 2400 x 1200 dpi; Preise der Tintenpatronen: Farbpatrone: ca. 40 Euro; Schwarzpatrone: ca. 40 Euro; Tintendüsen: Farbe: 408, schwarz: 300; Speicher: 2 MB; Schnittstellen: USB, Parallel-Port; Abmessungen (B x T x H in mm): 435 x 250 x 190; Gewicht: 5,7 Kilogramm; Papieraufnahme: 100 Blatt; Papierablage: 50; Bedruckbares Papiergewicht: 60 bis 200 g/m2; Max. Papierformat: DIN A4; Treiber: Win 98/ME, 2000, XP, Mac-OS; Stromverbrauch (in Watt): Betrieb: 25; Standby: 2,4; ausgeschaltet: 1,3

Hersteller/Anbieter

Hewlett-Packard

Telefon

Weblink

www.hewlett-packard.de

Bewertung

4,0 Punkte

Preis

rund 127 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
20534