807472

HP Deskjet 3050

13.04.2011 | 13:58 Uhr |

HP packt in das Multifunktionsgerät Deskjet 3050 11n-WLAN. Ob der Drahtlosanschluss das einzige nennenswerte Extra bleibt, verrät der Test.

Das Multifunktionsgerät HP Deskjet 3050 gehört zur Einstiegsserie des Herstellers. Highlight am HP Deskjet 3050 ist die WLAN-Schnittstelle, über die sich das Multifunktionsgerät im Heimnetz drahtlos ansteuern lässt. Sie ist Wifi 802.11n spezifiziert - dem derzeit aktuellen Funkstandard.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Qualität (40%)

2,83

Geschwindigkeit (20%)

4,83

Handhabung (15%)

3,05

Ausstattung (15%)

4,88

Service (10%)

3,69

Aufwertung

0,00 (-)

Abwertung

0,00 (-)

Testnote

ausreichend (3,66)

Preisurteil

sehr günstig

Geschwindigkeit
In den Tempoläufen hatte es das HP Deskjet 3050 nicht eilig. Allerdings erreichte das Multifunktionsgerät im reinen Textmodus noch akzeptable Zeitwerte, wie beispielsweise 1:14 Minuten für zehn Seiten Grauert-Brief zeigen. Bei Aufgaben in Farbe sank jedoch die Arbeitsgeschwindigkeit des HP Deskjet 3050 sichtlich: So waren zehn Seiten aus Acrobat erst nach 5:32 Minuten erledigt - langsam. Dasselbe Bild zeichnete das Multifunktionsgerät im Scannen: Hier bremste sich das Deskjet-Modell selbst mit einem vergleichsweise gemächlichen Vorschau-Scan. Er dauerte mit durchschnittlich 29 Sekunden fast so lange wie ein vollständiger Farb-Scan (33 Sekunden). Abzüge heimste sich das HP Deskjet 3050 im Kopiertempo ein. Der Grund: Mehr als eine Kopie ist beim Multifunktionsgerät nicht vorgesehen. Wer Mehrfachkopien benötigt, muss den Scanvorgang am HP Deskjet 3050 jeweils erneut starten - nicht gerade zeitsparend.

Qualität Im Drucken erreichte das HP Deskjet 3050 gute bis mittlere Ergebnisse. Die Schwarzdeckung bei Texten war in Ordnung. Allerdings blieben unter der Lupe Satellitentröpfchen erkennbar, die am Buchstabenrand Unschärfen verursachen und letztlich zu Lasten der Lesbarkeit gehen. Auch gemischte Dokumente mit Text und Grafik hätten einen Tick schärfer sein können. Hier überzeugte jedoch die Farbgegung. Die Fotos aus dem HP Deskjet 3050 hatten in sich harmonische Farben. Kritik musste sich das Multifunktiongerät allerdings gefallen lassen. Denn es beherrscht den Randlosdruck nicht - das ist nicht zeitgemäß. Im Scannen störte der sichtliche Rotstich den Gesamteindruck und drückte das Multifunktionsgerät auf Durchschnittsergebnisse. Auch im Kopieren zeigte das HP Deskjet 3050 einen Schwachpunkt: Denn das Multifunktionsgerät verkleinerte jede Kopie so stark, dass von Eins-zu-Eins-Kopie nicht mehr die Rede sein konnte.

Ausstattung und Handhabung
Neben dem schon erwähnten WLAN-Anschluss bietet das HP Deskjet 3050 eine USB-Schnittstelle. Mehr Anschlussmöglichkeiten gibt es nicht. Auch beim Papiervorrat beschränkt sich der Kombidrucker auf gerade einmal 60 Blatt - das ist nicht gerade viel. Dafür macht das HP Deskjet 3050 am Strommesser eine gute Figur: Das Multifunktionsgerät schaltete im Ruhemodus auf 1,0 und ausgeschaltet sogar auf 0 Watt - lobenswert. Im Gegensatz dazu fielen die Seitenpreise hoch aus: Selbst bei Kartuschen mit hoher Füllmenge kommt das Multifunktionsgerät auf 5,5 Cent für das schwarzweiße und 8,0 Cent für das farbige Blatt. In beiden Fällen sind das hohe Folgekosten. Sie können sich noch steigern, denn neben der Schwarzkartusche steckt eine Farbpatrone mit drei Kammern für die Rot, Blau und Gelb. Auch wenn nur eine Kammer leer ist, muss die gesamte Kartusche getauscht werden. Im Zweifel wirft man so Tinte einfach weg.

Weitere Tinten-Multifunktionsgeräte haben den PC-WELT-Test bereits durchlaufen. Im Beitrag " Multifunktionsgeräte mit WLAN " sind die besten Alleskönner mit dieser Drahtlosschnittstelle zusammengefasst.

Das Testverfahren selbst finden Sie im Artikel " Wie wir testen: Multifunktionsgeräte " beschrieben.

Die Kaufberatung " So finden Sie das passende Multifunktionsgerät " unterstützt Sie beim Gerätekauf.  

0 Kommentare zu diesem Artikel
807472