Hewlett-Packard CD-Writer 8230e

Donnerstag den 14.09.2000 um 00:00 Uhr

von Lothar Miedel, Ines Walke-Chomjakov

Der HP CD-Writer 8230e arbeitete solide. Für das rudimentäre Brennprogramm wird selbst der Einsteiger bald nach einer Alternative suchen. Für das Gebotene ist der Preis ziemlich hoch.

Brenner mit USB-Anschluss: Das ist das Besondere am Hewlett-Packard CD-Writer 8230e. Der externe Brenner beschreibt CD-Rs und CD-RWs mit 4facher Geschwindigkeit. </p>

Beim Lesen schafft er maximal das 32fache Tempo. Da die Übertragungsrate bei USB mit maximal 1200 KB/s recht gering ist, arbeitete der Brenner im Test relativ langsam: Unsere Audio-CD war erst nach 17:52 Minuten kopiert.</p>

Für die Daten-CD (zwei Sessions) benötigte das Laufwerk lange 20:06 Minuten im CD-RW-Modus, in der CD-R-Einstellung war es mit 19:47 Minuten kaum schneller. </p>

Zur Ausstattung: Die hauseigene Software My CD 2.0 führt den unerfahrenen Anwender per Assistent durch den Brennvorgang. Wer sich allerdings mit dem Brennen von CDs bereits auskennt, wird hier individuelle Einstellmöglichkeiten vermissen. </p>

Als UDF-Treiber packt HP das Programm Direct CD 3.01 von Adaptec bei. Und bei eigenen Kompositionen hilft das Tool Acid Music von Sonic. </p>

Ebenfalls mit dabei: 1 CD-R und 1 CD-RW sowie Daten- und Audiokabel. Der Hersteller bietet 12 Monate Garantie. Die technische Hotline (01805/258143) war gut erreichbar und fachkundig.</p>

Hersteller/Anbieter Hewlett-Packard
Telefon 01805/326222
Weblink www.hewlett-packard.de
Bewertung Hewlett-Packard
Preis rund 600 Mark

Donnerstag den 14.09.2000 um 00:00 Uhr

von Lothar Miedel, Ines Walke-Chomjakov

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
68628