143036

Hauppauge Win TV Nova-T

01.02.2007 | 13:40 Uhr |

Ein DVB-T-Tuner mit guter Empfangsleistung. Die TV-Software bietet viele Funktionen, ist aber manchmal umständlich zu bedienen. Per BDA-Treiber läuft der Stick auch unter Fremd-Software.

Empfangsleistung: Der schmale Stick im anthrazitfarbenen Plastikgehäuse bot an unseren Mess-Orten eine meist überzeugende Empfangsleistung. Allerdings fand er im Randbereich der Kernzone nur 18 von 22 Sendern, die jedoch mit einer Stärke zwischen 80 und 100 Prozent.

Ausstattung: Im Paket lagen nur eine kleine Antenne und eine USB-Verlängerung. Eine Fernbedienung fehlt, obwohl der Tuner eine Infrarot-Schnittstelle hat.

Installation: Die Installation der Software war eine etwas langwierige Prozedur. Win TV 2000 besteht aus mehreren Einzelprogrammen, die nacheinander eingerichtet werden. Beim ersten Aufruf startet ein Sendersuchlauf, der rund 4:30 Minuten dauerte.

Handhabung: Das Programm bietet viele Funktionen wie EPG (nur über Internet), zeitversetztes Aufnehmen und Timeshift, ist aber nicht besonders benutzerfreundlich aufgebaut. Diverse Optionen erschließen sich erst nach einer gewissen Einarbeitungszeit. Am besten hat uns das Videotext-Programm gefallen. Es glänzt mit komfortabler Bedienung und sehr guter Navigation. Eine Anzeige der Signalstärke- oder Qualität fehlt. Nervig sind Umschaltzeiten von bis zu vier Sekunden.

Fazit: DVB-T-Tuner mit guter Empfangsleistung, aber magerem Lieferumfang. Die Software ist nicht immer komfortabel zu bedienen, bietet aber viele Funktionen. Per BDA-Treiber mit alternativer Software nutzbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
143036