Hardware im Test

NAS mit zwei Festplattenschächten

Donnerstag, 09.02.2012 | 10:35 von Ines Walke-Chomjakov
Netgear ReadyNAS Duo RND2210-200EUS v2 2TB (2x1TB)
Netgear ReadyNAS Duo RND2210-200EUS v2 2TB (2x1TB)
Preisentwicklung zum Produkt
Bildergalerie öffnen In Bildern: NAS mit zwei Schächten
Beliebt sind Netzwerkspeicher (NAS) mit zwei Schächten. Sie sorgen entweder für mehr Datensicherheit oder höheres Tempo im Heimnetz. Die Bildergalerie zeigt die besten Zweischächte-NAS aus den Tests.
Ein Netzwerkspeicher - NAS (Network Attached Storage) - mit zwei Fesplattenschächten bringt gleich mehrere Vorteile fürs heimische Netzwerk: Denn so lassen sich Daten auf beiden Festplatten parallel ablegen. Dieser Verbund - RAID 1 (Redundant Array of Independent Disks) - erhöht die Datensicherheit. Fällt eine Platte aus, liegen die Daten auf dem zweiten Laufwerk vor.

NAS-Tempo durch RAID 0

Auch wenn es Ihnen weniger um Datensicherheit als vielmehr um Geschwindigkeit geht, sind NAS-Systeme mit zwei Schächten von Vorteil. Denn die beiden Festplatten lassen sich nach RAID 0 konfigurieren. Dann werden die Datenpakete abwechselnd auf zwei Festplatten gespeichert, die sich später parallel schneller auslesen lassen als von einem Laufwerk.

Egal, ob Sie nun auf Sicherheit oder Geschwindigkeit setzen, sind Sie mit einem NAS mit zwei Schächten gut beraten. In der Bildergalerie finden Sie die besten fünf NAS-Lösungen aus den Tests. Die Leergehäuse sind ohne oder mit eingebauten Festplatten erhältlich. Mit einem Klick auf die Produktbezeichnung kommen Sie direkt zum ausführlichen Testbericht des jeweiligen NAS-Modells.


 

Donnerstag, 09.02.2012 | 10:35 von Ines Walke-Chomjakov
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
819930