90456

Die leisesten Mini-PCs

05.08.2010 | 14:30 Uhr |

Mini-PCs haben Einzug ins Wohnzimmer gehalten. Da sind lärmende Lüftergeräusche allerdings tabu. PC WELT stellt die leisesten Wohnzimmer-PCs im Test vor.

Mini-PCs, die auch HTPCs (Home Theater PCs) genannt werden, haben gegenüber DVD-Rekorder, Blu-ray-Player und TV-Empfänger entscheidende Vorteile: Alle Komponenten, um verschiedenen Medien wiederzugeben, befinden sich in einem einzigen, oft sehr kompakten Gehäuse und lassen sich mit einer Fernbedienung steuern.

Möchten Sie einen Mini-PC als Medienabspielgerät einsetzen, sollten Sie darauf achten, dass er nicht durch eine laute Geräuschkulisse den Musik- oder Filmgenuss stört: Zum Beispiel wenn während einer romantischen Liebesszene ein lärmender Lüfter anspringt oder eine laute Festplatte das PC-Gehäuse zum Vibrieren bringt.

Wie PC WELT testet: Einen PC im Desktop-Modus ruhig zu halten, stellt mit heutzutage erhältlichen Standard-Lüftungskomponenten kein unlösbares Problem dar. Entscheidend ist die Geräuschentwicklung unter voller Last. Im Testcenter misst PC WELT nicht nur die Lautstärke im Desktop-Betrieb, sondern auch unter Volllast. Alle vorgestellten PCs erreichen dabei Spitzenwerte von 20,0 bis maximal 27,0 dB(A). Entdecken Sie die zehn Mini-PCs im Test, die unter Last am leisesten arbeiten.

Kaufberatung: So finden Sie den richtigen PC

Testverfahren PCs - wie wir testen

0 Kommentare zu diesem Artikel
90456