199480

Die besten High-End-PCs

15.04.2010 | 14:30 Uhr |

Wer einen PC in der Preislage über 700 Euro kauft, hat besondere Wünsche: Pralle Ausstattung, satte Rechenleistung für Spiele oder ein perfektes Kühlkonzept müssen es sein. Wir stellen die besten High-End-PCs im Test vor.

Für die meisten Aufgaben im Büro und das Surfen im Internet reicht ein PC in der Preisklasse um 300 Euro, für einen Multimedia-PC mit etwas mehr Rechenleistung und Festplattenspeicher können Sie etwa 500 bis 700 Euro veranschlagen. Warum also noch mehr Geld investieren? Insbesondere die Fans aktueller Computerspiele sind auf eine hohe CPU- und Grafikleistung angewiesen. Manche Hersteller übertakten den Intel Core i7 bereits ab Werk. Damit verbunden ist in der Regel ein aufwändiges Kühlungssystem mit hochwertigen Lüftungskomponenten, die geräuscharm arbeiten und - je nach Hitzeentwicklung - stufenlos regelbar sind. Um die Geräuschkulisse noch mehr einzudämmen, bauen die Hersteller aufwändige Wasserkühlungen in ihre Boliden ein oder setzen auf eine komplett passive Kühlung ohne Lüfter.

Aber auch Profi-Anwendungen wie die Bearbeitung von Videomaterial in hoher Auflösung sowie 3D-Rendering benötigen viel Rechenleistung und einen großen Arbeitsspeicher. Hat der Hauptspeicher eine Kapazität von 4 GB und mehr, liefern fast alle Hersteller ein 64-Bit-Windows mit. Zur Speicherung größerer Mengen an Video- oder Bildmaterial sind die PCs meist mit einer Festplattenkapazität ab 750 Gigabyte bis über zwei Terabyte ausgestattet. Für einen schnellen Windows-Betrieb arbeiten gelegentlich mehrere Solid State Drives in einem RAID-Verbund. Entdecken Sie in unserer Galerie die High-End-PCs mit der besten Ausstattung und Top-Leistung über 700 Euro im Test.

Kaufberatung: So finden Sie den richtigen PC

Testverfahren PCs - wie wir testen

0 Kommentare zu diesem Artikel
199480