Bildergalerie

Kamera-Schnäppchen bis 100 Euro (Update)

05.03.2012 | 10:30 Uhr | Verena Ottmann

Digitalkameras bis 100 Euro sind ideal für Schnappschüsse: Sie sind klein, leicht und lassen sich einfach bedienen. Und sollte sie mal zu Schaden kommen, ist das schneller verschmerzt als bei der teuren Spiegelreflexkamera. PC-WELT präsentiert Ihnen die besten Digitalkameras bis 100 Euro.

Je günstiger eine Digitalkamera ist, desto mehr Abstriche müssen Sie bei der Ausstattung machen: Manuelle Einstellmöglichkeiten,  Superzoom-Objektiv und optischer oder mechanischer Bildstabilisator - all das suchen Sie bei Schnäppchen-Kameras meist vergeblich. Auch das Gehäusematerial bietet reichlich Potential zum Sparen, wenn der Hersteller statt hochwertigem Metall billigen Kuststoff einsetzt.


Günstige Kameras haben aber auch Vorteile: Sie sind gerade wegen ihres Kunststoffgehäuses meist sehr leicht und kompakt. Außerdem lassen Sie sich einfach bedienen. Und Sie nehmen eine preisgünstige Kamera eher mit an den Strand oder eine andere "Gefahrenzone" - denn für den Fall, dass Sand oder Wasser die Kamera beschädigt, eben doch nicht so viel kaputt ist wie bei der teuren Spiegelreflexkamera. Außerdem bieten fast alle namhaften Digitalkamerahersteller günstige Modelle an - Sie müssen also nicht auf einen der zahlreichen C-Klasse-Anbieter zurückgreifen, die eh alle beim gleichen chinesischen OEM-Anbieter einkaufen.



PC-WELT hat für Sie zehn Digitalkameras herausgesucht, die weniger als 100 Euro kosten. Vier von ihnen gibt es sogar schon für unter 60 Euro - perfekt für Schnäppchenjäger, die sich auch mit der vorletzten Gerätegeneration zufrieden geben.

148169