25.05.2012, 08:05

Test - Das meint das Web

Samsung Galaxy Ace Plus S7500 Produkteinschätzung

Samsung Galaxy Ace Plus S7500 ©Samsung

Ein typisches Smartphone der Mittelklasse ist das Samsung Galaxy Ace Plus S7500. Die Schwächen halten sich ebenso wie die echten Stärken in Grenzen, Konkurrenzmodelle sind etwa das Nokia Lumia 610 oder auch das HTC One V.
Im Samsung Galaxy Ace Plus S7500 fristet ein Prozessor von ARM mit 1,0 Gigahertz sein Dasein, die Kapazität des internen Speichers beläuft sich auf runde zwei Gigabyte. Android 2.3 wird als Betriebssystem eingesetzt, Samsung legt jedoch die hauseigene TouchWiz-Benutzeroberfläche darüber. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 349€, allerdings ist das Gerät für nur etwas mehr als 200€ tatsächlich zu erwerben.

Vorteile des Samsung Galaxy Ace Plus S7500

Insgesamt ist der neueste Ableger der Galaxy-Ace-Serie ein Android-Smartphone der Mittelklasse, was sich erfreulicherweise auch am Preis zeigt. Sehr viel günstiger sind gute Smartphones mit diesem Betriebssystem derzeit nicht zu haben. An der Technik und der Verarbeitung wurde dennoch nicht gespart. Die schnelle CPU liefert mehr als genug Geschwindigkeit, um Android und zahlreiche Apps flüssig über den Bildschirm laufen zu lassen. Genug Geld für ein ordentliches Gehäuse war bei der Entwicklung des Samsung Galaxy Ace Plus S7500 scheinbar ebenso vorhanden: Der Rahmen besteht aus Aluminium, an der Rückseite hingegen findet ein sehr kratzresistenter Kunststoff seinen Platz.
Auch an der Digitalkamera mit einer Auflösung von fünf Megapixeln lässt sich nicht viel aussetzen, denn gerade bei Aufnahmen, in denen auch das Blitzlicht gefordert wird - also bei eher dunklen Lichtverhältnissen -, liefert das Modell für eine Smartphone-Kamera sehr sehenswerte Resultate ab. Vieltelefonierer werden außerdem zu schätzen wissen, dass das Gerät eine sehr saubere Klangwiedergabe bietet. Sowohl der Angerufene als auch der Anrufer bekommen sehr natürliche und klare Stimmen geboten.
Nachteile des Samsung Galaxy Ace Plus S7500
Bei der Auflösung des ansonsten guten Displays hinken die Koreaner der Konkurrenz um einige Jahre hinterher, denn hier werden nur 320 * 480 Pixel bei einer Farbtiefe von maximal 262.000 Farben geboten - das ist im Jahr 2012 einfach zu wenig. Außerdem kommt "nur" Android 2.3 als Betriebssystem zum Einsatz, obwohl Version 4.0 bereits vor der Tür steht. Sehr dürftig fällt auch der Lieferumfang aus, denn Samsung legt nicht einmal eine Speicherkarte zur Erweiterung des internen Speichers dazu.
Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de, Cnet.com

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de: 'Das Android-Phone für etwa 200 Euro ohne Vertrag überzeugt mit guter Verarbeitung, flotter Performance und mehr Speicherplatz. Doch hätten wir uns noch mehr Verbesserungen gewünscht. Gerade beim gering auflösenden Display hätte Samsung deutlich an den Stellschrauben drehen müssen. Auch bei der Kamera hat sich nichts getan.' ...
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1444074
Content Management by InterRed