1777125

Ainol Novo7 Crystal Produkteinschätzung

25.07.2013 | 08:05 Uhr

Das ainol Novo7 Crystal soll Nutzer überzeugen, die auf der Suche nach einem preiswerten Android-Tablet sind. Damit konkurriert das 7 Zoll große Gerät mit Konkurrenten wie dem Acer Iconia B1-A71 oder dem Easypix MonsterPad Red Ninja.

Der kapazitive Touchscreen des ainol Novo7 Crystal bietet eine Auflösung von 1.024 * 600 Bildpunkten. Als Prozessor kommt der mit 1 GHz getaktete Actions ACT-ATM7029 zum Einsatz, der über vier Kerne verfügt. Für die Grafik ist die GPU Vivante GC1000+ zuständig. Als RAM stehen 1 GB und als Festplattenspeicher eine SSD mit 8 GB Kapazität zur Verfügung. Der reguläre Preis beträgt nach Herstellerangaben knapp unter 100 Euro.

Vorteile des ainol Novo7 Crystal

Der vielleicht größte Vorteil des Tablets ist der günstige Preis. Zudem bietet es bereits das Betriebssystem Android 4.1 (Jelly Bean), während einige Mitbewerber nur über dessen Vorgängerversion verfügen. Die Grafikkarte erweist sich im Test als recht leistungsfähig und ist für praktisch alle aktuellen Android-Spiele geeignet. Die auf der Rückseite angebrachten Lautsprecher bieten einen voluminösen Klang und sind angesichts ihrer geringen Größe erstaunlich laut. Die Laufzeit des ainol Novo7 Crystal ist dank des 3.700 mAh starken Akkus überdurchschnittlich. Das Tablet bietet nicht nur einen Port für USB 2.0, sondern auch einen HDMI-Anschluss. Der Speicherplatz lässt sich durch eine microSD-Karte erweitern. Mit einem Gewicht von nur 335 Gramm ist das Tablet leichter als viele Konkurrenten.

Nachteile des ainol Novo7 Crystal

Eine Schwachstelle des Tablets ist das Gehäuse. Es ist nicht nur instabil, sondern knackt und knarzt auch bei der Bedienung. Das Gerät bietet weder Bluetooth noch GPS. Die Webcam liefert auch wegen der geringen Auflösung von lediglich 640 * 480 Bildpunkten nur ein pixeliges Bild, das zudem verrauscht und ausgebleicht wirkt. Der Prozessor erweist sich im Test als Leistungsbremse. Das spiegelnde Display ist in allen Bildbereichen recht dunkel. Dadurch lässt es sich draußen nur mit großen Einschränkungen nutzen. Zudem ist auch der Kontrastwert schwach. Nach dem Reset startet das Tablet in chinesischer Sprache. Auch viele Apps, die zum Lieferumfang gehören, dürften deutschen Nutzern recht chinesisch vorkommen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Hightechx.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Während der erste Eindruck nach dem Auspacken aufgrund des knarzenden und wenig stabilen Chassis und der Benutzerführung in Mandarin katastrophal ausfiel, hat uns das ainol Novo7 Crystal Quad Core am Ende doch noch ein bisschen versöhnlich gestimmt: Die 3D-Performance ist ordentlich, alle aktuellen Spiele lassen sich flüssig abspielen.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1777125